Wie Zähne unseren gesamten Körper beeinflussen

Unsere Zähne sind kein reiner Beißapparat, sondern durch zahlreiche Wechselwirkungen mit dem gesamten Körper verbunden, sagen ganzheitliche Mediziner.
Gesunde Zähne sind nicht nur für kräftiges Zubeißen und ein strahlendes Lächeln wichtig: Zahnkrankheiten können zu erheblichen Schmerzen und körperlichen Schäden führen, sagen ganzheitliche Zahnmediziner.
So seien defekte Zähne, ein schiefer Biss oder eine Fehlstellung des Kiefers oft Auslöser für Kopfschmerzen, Tinnitus, Migräne oder Muskelverspannungen. Ein falscher Aufbiss könne zu chronischen Kopfschmerzen und Rückenbeschwerden führen, ein fehlbelastetes Kiefergelenk oder nächtliches Zähneknirschen bewirke oft Schwindel und Tinnitus.

Die Mundgesundheit beeinflusst laut den Medizinern auch das Herz sowie zahlreiche innere Organe. So können tote Zähne, entzündetes Zahnfleisch, Amalgam und Weisheitszähne für viele chronische Krankheiten verantwortlich sein. Kranke oder abgestorbene Zähne können demzufolge im Körper Schäden anrichten wie Allergien, Blasenleiden, Rheumaschmerzen, Rückenschmerzen,  Migräne und Herz-Kreislauf-Störungen sowie Ohrenproblemen und Augenprobleme. Vereiterte Wurzelspitzen können eine akute Herzerkrankung auslösen.

Kranke Zähne können außerdem Mitverursacher oder sogar Auslöser für Multiple Sklerose (MS), Rheuma, Migräne, Diabetes oder Kreislaufbeschwerden sein, heißt es weiter. Vereiterte Zahnbereiche würden Rheuma mitverursachen, entzündetes Zahnfleisch erhöhe das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.
Dass kranke Zähne dem Menschen massiv schaden können, liege an den engen Verflechtungen der Zähne mit allen wichtigen Organen. Die Mundgesundheit stehe in einer engen Wechselwirkung mit der Gesundheit des ganzen Körpers, so dass Zahnprobleme ganzheitlich betrachtet werden sollten.

Krankheiten durch Plomben und Legierungen
Bakteriengifte aus einer entzündeten Wurzel können in alle Teile des Körpers gelangen, denn jeder Zahn ist über Nerven und Blutgefäße mit unserem Organismus verbunden, erklären die Mediziner weiter. Die Folgen seien Entzündungen von Nebenhöhlen oder Herzklappen, Krankheiten der Augen, Nieren oder rheumatische Beschwerden. Zahnfüllungen und Legierungen können so nebst Bakteriengiften demzufolge gesundheitliche Probleme auslösen. Nicht selten sei, dass der Zahnpatient dabei noch keine Zahnschmerzen verspürt.

Bei der Diagnostik und Therapie chronischer Erkrankungen können ganzheitliche und naturheilkundliche Zahnärzte ihren Patienten also vielfach entscheidend helfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.