Höchststrafe - 25 Jahre Flic Flac

Die “Mad Flying Bikes” lassen den Atem der Zuschauer stocken.
Würzburg: Talavera |

Der Wahnsinn hat kein Ende. Flic Flac schreibt weiter legendäre Showgeschichte und verurteilt seine Fans zur Höchststrafe - selbst für stärkste Nerven. Premiere in Würzburg ist am Samstag, 17. Januar um 16 Uhr auf der Talavera.

Die Zuschauer erleben im schwarz-gelben Zelt bis zum 1. Februar 2015 spektakuläre Darbietungen: Höher, weiter, rasanter und riskanter geht es nicht.
Energiegeladen, bombastisch, knallhart. Das monatelange, schweißtreibende Training hat sich gelohnt. In der gut zweistündigen Show zeigen die Profiartisten und Weltklasseakrobaten ihr ganzes Können. „Diese Show ist einzigartig und liegt mir besonders am Herzen“, sagt Flic Flac Direktor Benno Kastein.

Fans der modernen, unkonventionellen und schrägen Show dürfen sich wieder auf reichlich Licht-, Lasertechnik, auf lautes Motorengeheul, brachiale Rockbeats und jede Menge gewagte Stunts freuen. Die Wahnsinnskugel „Globe of Speed“ und die Mad Flying Bikes sind als Top Acts ebenso Teile der Show wie klassische Zirkusartistik und Comedy auf Spitzenniveau. Was die rund 1.200 Zuschauer pro Vorstellung erwartet, fasst Benno Kastein so zusammen: „Wir zementieren unseren Ruf als Show mit den riskantesten Nummern in Deutschland. Wir inszenieren das Risiko.“

Spielzeiten: 17. Januar bis 1. Februar 2015. Montag bis Freitag 20 Uhr, Samstag 16 und 20 Uhr, Sonntag 15 und 19 Uhr. Tickets in allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.ticketmaster.de, www.adticket.de oder www.flicflac.de sowie telefonisch unter 01806-999 000 202 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz/ max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz). Die Karten kosten zwischen 21,90 und 54,90 Euro.

Weitere Infos www.flicflac.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.