Das Smartphone kann mehr als nur bezahlen

Bargeld, Kreditkarte und viele weitere Kundenservices kann man jetzt virtuell im Smartphone ablegen und nutzen. Die großen Vorteile liegen in der einfachen Bedienung und der hohen Sicherheit - selbst bei Diebstahl oder Verlust sind die Daten sicher geschützt. (Foto: djd/E-Plus Gruppe)
Mehrere Bank-, Service- und Rabattkarten, Ausweise im gleichen Format und Tickets für den öffentlichen Nahverkehr: So manche Brieftasche geht bei der Flut von unterschiedlichen Kartenformaten schier aus dem Leim. Das könnte sich schon bald ändern. Denn bereits heute ist es möglich, neben dem Bezahlen eine Vielzahl von alltäglichen Vorgängen ganz einfach mit dem Smartphone zu erledigen. Schon in naher Zukunft können mehr und mehr Services übers mobile Endgerät genutzt werden.

Eine Voraussetzung für Dienste wie die BASE Wallet ist eines der vielen Smartphone-Modelle, das mit dem Funkstandard NFC ausgerüstet ist. Zusätzlich benötigt man eine SIM-Karte, die ebenfalls NFC-fähig ist. Ist beides vorhanden und die Wallet aus dem Android Play Store installiert, wird das Smartphone direkt zur digitalen Brieftasche.

Genutzt werden kann die virtuelle Brieftasche sofort an vielen Tankstellen, in Restaurants und bei Einzelhändlern, die das NFC-Bezahlsystem anbieten. Welche das sind, kann man unter www.mastercard.com/de mit dem "Pay Pass Locator" unter Menüpunkt "Services" herausfinden. Voraussetzung für die Nutzung des bargeldlosen Bezahlservices mit dem Smartphone ist die Walletcard Prepaid Maestro. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.base.de im Abschnitt "Mobile Services".

Neue Angebote in den Startlöchern
Neben dem Bezahldienst gibt es bereits heute eine Reihe zusätzlicher Services. So kann etwa die Mitgliedskarte des ADAC in der Wallet gespeichert werden. Zusätzlich zeigt die virtuelle Brieftasche dem Nutzer Coupons und Aktionen in seiner Nähe an, die er über einen QR-Code, eine TAN-Nummer oder auch einfach über eine Sichtprüfung beim Händler einlösen kann. So leistet die Wallet auch einen Beitrag zum Sparen: man verpasst keine Sonderaktionen mehr. Und die virtuelle Brieftasche wird noch mehr können: In Zukunft wird es möglich sein, Karten für Bonusprogramme, Tickets für den öffentlichen Nahverkehr und sogar digitale Schlüssel in der Smartphone-Wallet zu hinterlegen. (djd/pt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.