Damit die Freude an der Schule erhalten bleibt

Tipp: Am Vorabend die Schultasche packen und ohne Stress in den nächsten Schultag starten. (Foto: djd/Studienkreis)
Der Start des neuen Schuljahres ist der richtige Zeitpunkt, sich mit einer guten Lernstrategie direkt auf Erfolgskurs zu begeben. Ideal ist es, wenn man vom ersten Tag an clever vorgeht und sich für jede Woche einen Lernplan erstellt sowie einen Hausaufgabenplaner benutzt. In diesen kommen die wichtigsten Termine für Klassenarbeiten und besondere Anlässe wie zum Beispiel Schul- oder Sportfeste. Außerdem sollten die Kids auch ihre regelmäßigen Termine - etwa das Training im Sportverein - eintragen, denn an solchen Tagen steht weniger Zeit zum Lernen zur Verfügung.

Lernpausen nicht vergessen
Apropos Lernen: Auch die Pausen sollten nicht vergessen werden. In regelmäßigem Turnus ein paar Minuten an etwas anderes denken und für ein wenig Bewegung sorgen, das schafft neue Energie. Und weil der Kampf mit dem "inneren Schweinehund" auch für die Kids eine ständige Herausforderung ist, kann ein Hausaufgabenvertrag mit den Eltern eine wertvolle Hilfe sein, empfiehlt Max Kade, verantwortlich für Pädagogik beim bundesweit tätigen Nachhilfeinstitut Studienkreis: "In so einem Vertrag verpflichten sich die Schüler, bei der Erledigung der Hausaufgaben bestimmte Standards einzuhalten." Diese sollten sich auf die Regelmäßigkeit oder auf die aufgewendete Zeit beziehen. "Wichtig ist, dass für den Einsatz des Nachwuchses auch eine Belohnung vereinbart wird", so Kade weiter.

Doch bei aller Konzentration auf die Schule und das Lernen sollten auch die einfachen Dinge nicht vergessen werden. Dazu gehören gerade nach den Sommerferien wieder regelmäßige Schlafenszeiten und eine gesunde Ernährung. Vollkornprodukte und möglichst wenig Zucker machen schon das Frühstück zum Erfolgsfaktor und sollten auch beim Pausenbrot die Hauptrolle spielen. Außerdem kann man sich am Elternabend informieren, wie die Kinder ihre Hausaufgaben machen sollen, wie Klassenarbeiten und die mündliche Mitarbeit bewertet werden und welche wichtigen Termine es gibt. Mehr Tipps zum richtigen Lernen und für einen gelungenen Start ins Schuljahr gibt es auf www.studienkreis.de im Internet.

So gerät nichts in Vergessenheit
Beim Packen der Tasche für den nächsten Schultag sollte der Nachwuchs noch einmal einen prüfenden Blick ins Aufgabenheft werfen, ob auch wirklich alle Aufgaben erledigt sind. Der Schüler kann sich so sicher sein, seine Hausaufgaben für den nächsten Tag komplett erledigt und in der Schultasche zu haben. Wer noch keinen Hausaufgabenplaner hat, kann sich kostenlos einen bei allen teilnehmenden Studienkreisen besorgen. Mehr Infos: www.studienkreis.de
(djd/pt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.