"Augenblicke": Katholische Kirche und Kurzfilme

Wann? 08.04.2014

Wo? Central, Würzburg DE
Der Assistenzarzt Alexander wird nach einem Amoklauf an einer nahen Schule auf eine harte Probe gestellt: Szene aus dem Kurzfilm „Stillstand“. (Foto: Matthias-Film)
Würzburg: Central | Im Rahmen der Kurzfilmreihe „Augenblicke 2014“ sind am Dienstag, 8. April, im Central-Programmkino in der Hofstraße zehn Kurzfilme zu sehen.

Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bereich Kirche und Gesellschaft, organisiert die Kurzfilmreihe „Augenblicke“ zusammen mit der AV-Medienzentrale der Diözese Würzburg, Katholischen Bildungswerken und mit Unterstützung des Katholischen Filmwerks in Frankfurt am Main.

Ehrengast des Abends ist Regisseur Benjamin Teske aus Aschaffenburg. Im Film „Stillstand“ behandelt der junge Assistenzarzt Alexander die Opfer eines Amoklaufes an einer nahen Schule. Später trifft er auch auf den Täter. Teske diskutiert im Anschluss an die Vorführung gemeinsam mit Dominik Gehringer, Gemeindereferent aus Würzburg und Mitglied der „Augenblicke“-Auswahljury, Michael Clement vom Würzburger Lehrstuhl für Moraltheologie sowie Oliver Ripperger, Medienpädagogischer Referent des Bistums Würzburg, über seinen Film.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.