19. „one race… human!“ Afrika-Karibik-Festival

Wann? 11.08.2016 bis 15.08.2016

Wo? Festplatz, Aschaffenburg DE
Die Stars des diesjährigen Festivals zählen derzeit zu den Abräumern der internationalen Musikszene.
Aschaffenburg: Festplatz | Jede Menge Top-Stars und eine einzigartige Atmosphäre versprechen fünf fantastische Festivaltage

Bald ist es soweit und das 19. „one race… human!“ Festival öffnet seine Tore: Vom 11. bis zum 15. August steht auf dem Aschaffenburger Festplatz wieder alles im Zeichen der Menschenfreundlichkeit, Völkerverständigung, Lebensfreude und des kulturellen Austauschs. Gepaart mit einem Line-Up, das auch in diesem Jahr keine Wünsche offen lässt, gilt es als das Eventhighlight im gesamten Rhein-Main-Gebiet!

Line-Up des Festivals auf der Überholspur
Charterfolge, Echos, Comebacks, Auszeichnungen und und und… Die Stars des diesjährigen Festivals zählen derzeit zu den Abräumern der internationalen Musikszene. Mit dabei sind unter anderem die legendären Beginner, die mit ihrem Song „Ahnma“ aktuell ihr langersehntes Comeback feiern und ihr neues Album auf dem Festival präsentieren werden.

Ebenfalls zu Gast in Aschaffenburg ist Superstar Sean Paul, der am Festivalfreitag mit all seinen Top-Hits eine energiegeladene Bühnenshow verspricht.

Aufgrund der Absage von Adel Tawil frisch bestätigt wurde Sido, Deutschlands erfolgreichster Rapper, der zuletzt mit seinem Song „Astronaut“ zusammen mit Andreas Bourani monatelang an der Spitze der Charts stand.

Und auch Durchstarter Joris darf mit drei gewonnen Echos im Gepäck auf der Festivalbühne nicht fehlen. Mit Deutsch-Rapper MoTrip wurde außerdem wohl einer der größten Newcomer und Abräumer des Jahres für das Festival gewonnen.

Eine riesengroße Party am Festivalmontag versprechen schließlich das DJ-Duo Gestört aber Geil und die aktuelle Nummer 1 der deutschen Album-Charts: die Hip Hop Transformation 257ers.

Einen Tag Karibik für zehn Euro
Neben einzigartigen Konzerten hat das Festival noch sehr viel mehr zu bieten. Dafür sorgt der riesige Weltbasar mit über 100 Händlern aus aller Welt, eine kulinarische Speisemeile, ein riesen Rahmen- und Kulturprogramm mit Akrobaten, Feuershows und Trommelgruppen, einer Beach-Area mit Cocktailbar und Liegestühlen unter echten Freilandpalmen und vielem mehr!

Und das Beste dabei: Für alle, die sich nicht für die Konzerte der großen Stars interessieren, gibt es auch in diesem Jahr wieder das Basar- und Kulturticket für zehn Euro (nur an der Tageskasse, solange Vorrat reicht), mit dem man für kleines Geld einen ganzen Tag afro-karibisches Flair genießen kann.

Das Festivalticket für alle fünf Tage ist für 94,50 Euro (inkl. Gebühren) erhältlich, Tagestickets für die einzelnen Konzerte für 37,50 Euro (inkl. Gebühren) und das Basar- und Kulturticket für 10 Euro. Tickets und alle weiteren Informationen gibt es unter www.karibik-festival.de, der Hotline 0180 – 60 50 400 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
1 Kommentar
49
bertina39 gonzalo aus Würzburg Stadt | 14.02.2017 | 14:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.