Neues 4D-Messverfahren zur Körperstatikanalyse: Aktionswoche im Haas-Analysezentrum

Das Sanitätshaus Haas verfügt jetzt über einen hochmodernen 4D-Scanner, der die Körperstatik und die Wirbelsäule exakt vermisst und so Fehlhaltungen in Minutenschnelle feststellt.
Würzburg: Sanitätshaus Haas | Über 70 Prozent der erwachsenen Deutschen klagen über haltungsbedingte Beschwerden – Tendenz steigend. Als eine der Hauptursachen gelten Fehlhaltungen, die meist funktionell bedingt sind, das heißt: Ihre Ursachen liegen in muskulären Dysbalancen bzw. Ungleichgewichten.

Das Sanitätshaus Haas verfügt jetzt über einen hochmodernen 4D-Scanner, der die Körperstatik und die Wirbelsäule exakt vermisst und so Fehlhaltungen in Minutenschnelle feststellt. Auf Basis der präzisen Ergebnisse werden nach der „vabene-Methode“ sensomotorische Einlagen individuell angefertigt: Sie können die Körperstatik wieder ins Gleichgewicht bringen, Fehlhaltungen korrigieren und damit die Beschwerden nachhaltig lindern.

In der Aktionswoche vom 24. bis 29. November führt das Team des Analysezentrums im Sanitätshaus Haas (Semmelstraße 14–16) Messungen mit dem neuen 4D-Scanner und anschließende Fachberatungen durch. Eine Sitzung dauert ca. eine Stunde, Kosten 49 Euro. Terminvereinbarungen unter Tel. (0931) 3 52 77 26.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.