Distelhäuser ist Brauerei des Jahres 2014

V.l.: Dr. Theodor Seegers (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft), Bierbotschafter Cem Özdemir, Bayerische Bierkönigin Tina-Christin Rüger, Distelhäuser Braumeister Robert Schlagbauer, Distelhäuser Geschäftsführer und Braumeister Roland Andre, Bier-Botschafterin Sonya Kraus, CDU-Bundestagsabgeordneter Alois Gehrig, Hallertauer Hopfenkönigin Regina Obster und DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing. (Foto: DLG)
Die Distelhäuser Brauerei aus Tauberbischofsheim ist in Berlin mit dem Bundesehrenpreis 2014 der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Gold ausgezeichnet worden. Nun darf sie sich „Brauerei des Jahres 2014“ nennen und gilt damit als die derzeit beste Brauerei in Deutschland.

Diese höchste Qualitätsauszeichnung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erfährt die Distelhäuser Brauerei nach 2009 bereits zum zweiten Mal. Insgesamt 17 Brauereien waren am Abend des Deutschen Brauertages zur Preisverleihung eingeladen worden, um mit dem DLG-Bundesehrenpreis 2014 prämiert zu werden.

Bis zuletzt ist geheim gehalten worden, welcher der 17 Kandidaten den nur jeweils einmal verliehenen Preis in Gold oder in Silber erhält. Grundlage für die Entscheidung war das Abschneiden der Brauereien bei der DLG-Qualitätsprüfung 2014 und den DLG-Wettbewerben der vergangenen Jahre.

Gleich zwölf Goldmedaillen
Die Braumeister aus dem Taubertal hatten beim jüngsten DLG-Qualitätstest 2014 mit zwölf Goldmedaillen für ihre eingereichten Biere das beste Gesamtergebnis aller Teilnehmer erzielt. Dies war das beste Abschneiden in der Geschichte des Familienunternehmens. Roland Andre, Braumeister und Geschäftsführer der Distelhäuser Brauerei: „Die Auszeichnung ist eine Bestätigung der konsequenten Qualitäts-Orientierung des Familienunternehmens. Ein Riesenkompliment an die gesamte Mannschaft, die mit ihrem leidenschaftlichem Engagement diesen Erfolg möglich gemacht hat!“

Ehrung am Deutschen Brauertag
Die Konkurrenz im Wettbewerb um die besten Biere war groß: Mehr als 800 Biere aus 183 Brauereien in Deutschland, Schweden oder den USA sind beim jüngsten DLG-Wettstreit angetreten. Nur Biere, die nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 gebraut wurden, dürfen teilnehmen und müssen ein strenges wissenschaftliches bestehen.

Spitzenreiter unter den zwölf prämierten Distelhäuser Bieren ist das Distel Blond, ein erst vor einem Jahr eingeführtes „Craft-Bier“. Außerdem zählten die Distelhäuser Sorten Premium Pils, Märzen, Export, Dinkel, Kellerbier, Landbier, Malz, das helle und das dunkle Hefeweizen sowie das Distelhäuser alkoholfrei und das alkoholfreie Hefeweizen zu den am besten bewerteten Bieren.

Die Distelhäuser Brauerei existiert seit 1876 und ist in der fünften Generation im Familienbesitz. Mit 185.000 Hektolitern Jahresausstoß und 147 Mitarbeitern zählt die Distelhäuser Brauerei zu den Mittelständlern in der deutschen Brauwirtschaft. Mehr Info: www.distelhaeuser.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.