Abtauchen in die einzigartige Welt von Lasertag

Laser frei: Beim Lasertag-Spielen kommt man mal weg von der Playstation, und wenn man getroffen wird, pfetzt es nicht so wie beim Paintball.
Haßfurt: Area50fun | Um eine neue Variante reicher ist die Lasertag-Welt mit dem neuen Area50fun in Hassfurt (gleich neben McDonalds) geworden: Das Area50fun bietet Spielvergnügen auf insgesamt 1.700 qm Fläche. Seit Pfingsten kann bereits in der ersten Arena gespielt werden, ein weiteres Spielfeld ist im Bau. Ebenfalls hergerichtet wird derzeit das Umfeld im Freien, um in den Sommermonaten auch außen sitzen zu können. Nach Veranstalterangaben ist die neue Ausstattung ebenso einzigartig wie die eigenen Dusch- und Sanitärräume. Denn eine Viertelstunde Lasertag kann ganz schön schweißtreibend sein.

Geschäftsführerin Jessica Baierl weist auf den hohen Gemeinschaftsgeist hin, der bei den Spielen entsteht. Die Gruppen können sich Strategien ausdenken und nachher ihre Erfolge in der gemütlich ausgelegten Lounge feiern. Somit ist das Area50fun gerade auch für Betriebsausflüge, Vereine und Freundeskreise ein idealer Treffpunkt. Von vier bis zu 30 Personen können sich in der labyrinthartigen und mit Hindernissen bestückten Arena aufhalten. Mit dem Phaser wird die gegnerische Gruppe markiert und dafür gibt es Punkte. Die Fans im Lounge-Bereich können die jeweiligen Spielstände immer auf einem der Bildschirme verfolgen.

Das neue Area50fun in Haßfurt wurde als Neubau erstellt und konnte somit speziell auf die Bedürfnisse der Lasertag-Spieler abgestimmt werden. Mit der Planung beauftragt wurde das Schweinfurter Architekturbüro Karl-Heinz Baierl. Die gesamte Technik und das Equipment wurden ebenfalls speziell auf dieses neuartige Spielerlebnis abgestimmt. In bunten Farben und mit fetziger Musik entsteht ein bombastisches Erlebnis, das die Teilnehmer in eine völlig andere Welt versetzt.

Bei Exklusivbuchungen dürfen auch Kinder im Area50fun spielen; zu den normalen Öffnungszeiten benötigen Kinder und Jugendliche von 14 bis 15 Jahren die Begleitung einer aufsichtsberechtigten Person und eine Einverständniserklärung der Eltern. 16- und 17-Jährige benötigen nur eine Einverständniserklärung der Eltern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.