ZOM: Transplantationsmedizin auf Vordermann gebracht

Prof. Christoph Reiners, der Ärztliche Direktor des Uniklinikums Würzburg, mit drei Verantwortlichen des Transplantationszentrums UKW, die auch zu den Referenten des Sommerfest der Organtransplantation gehören: Dr. Kai Lopau, Dr. Anna Laura Herzog und Prof. Ingo Klein (von links). Bild UKW Würzburg (Foto: Universitätsklinikum)
Würzburg Mehr Transparenz und Effizienz sind zwei der Hauptziele der deutschen Transplantationsmedizin. Das Universitätsklinikum Würzburg (UKW) mit seinen Organtransplantationsprogrammen für Niere, Leber, Herz und Bauchspeicheldrüse stellte sich dieser Herausforderung. Einen „laienverständlich Einblicke“ in die Rahmenbedingungen und lokalen Strukturen für Organspende und –verpflanzung der UKW bietet ein Sommerfest im Zentrum für Operative Medizin (ZOM) an der Oberdürrbacher Straße ab 10 Uhr am Samstag, den 11. Juli.

Das gab die Pressestelle der UKW- bekannt. Das Sommerfest wendet sich dabei an alle Interessierten, insbesondere an Wartelistenpatienten, Transplantierte, Angehörige, und Partner des Klinikums. Das Programm beginnt mit einer Reihe von Kurzvorträgen, zum Beispiel über die aktuelle Spendensituation der Deutschen Stiftung Organspende. Zudem präsentieren die jeweiligen ärztlichen Experten die Transplantationsprogramme des UKW für Niere, Leber und Herz.

„Unter dem Dach Transplantationszentrum bündeln wir unsere vier Organprogramme. Sie bleiben dabei zwar autark, erhalten aber einen gemeinsamen Außenauftritt“, beschreibt Prof. Christoph Reiners, der Ärztliche Direktor des Würzburger Uniklinikums. Personell wurde das Zentrum mit zwei Sprechern Prof. Ingo Klein und Privatdozent Dr. Kai Lopau sowie Dr. Anna Laura Herzog als geschäftsführender Ärztin ausgestattet. Die neue Struktur wirke auch nach innen. Vertreter aller Programme träfen sich regelmäßig in einer interdisziplinären Transplantationszentrumskonferenz.

An die Vorträge im Hörsaal des ZOM schließt sich beim Sommerfest, etwa 11.50 Uhr, eine Podiumsdiskussion an, bevor auf der Sonnenterrasse beim gemeinsamen Grillen noch die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch besteht. Der Eintritt ist frei, der Veranstalter bittet allerdings um eine formlose Anmeldung (Fax: 00931/201639305 oder per E-Mail: txzentrum@ukw.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.