WVV unterstützt evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Bei der Scheckübergabe: Jürgen Keller (l., Stv. Einrichtungsleiter der Ev. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe) freut sich gemeinsam mit den Kindern über die Spende, die ihnen Andreas Öhrlein (2.v.l., Bereichsleiter Kundenmanagement WVV) und Oliver Le Moal (r., Marketing WVV) überreichten. (Foto: WVV)
Würzburg - Im November hat die WVV ihr neues Kundenzentrum in der Domstraße eröffnet. An diesem Tag gab es auch einen Bratwurstverkauf für den guten Zweck. Zahlreiche Besucher ließen sich dort eine Wurst schmecken. Der Spendenerlös kam nun dem Diakonischen Werk Würzburg e.V. – Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe zugute. Die Idee der Einrichtung: Passend zum Bratwurstverkauf will die Einrichtung mit dem Geld einen Grill bauen.

Die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe unterstützt Jungen und Mädchen zwischen 3 und 26 Jahren in verschiedenen Lebenslagen wie Depression, Sucht oder Gewalt. Die heilpädagogisch-therapeutische Einrichtung bietet dabei ein umfangreiches Angebot - von Beratungen über psychiatrische Diagnose und Behandlung, interne Beschulung bis hin zu multidisziplinärer Arbeit. Mit dem Geld, das die WVV bei ihrem Bratwurstverkauf gesammelt hat, will die Einrichtung ihr Freizeitangebot ergänzen und einen Grill bauen. So können die Betreuer bald gemeinsam mit ihren Kindern und Jugendlichen im Freien grillen, was auch einen pädagogischen Zweck hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.