Würzburg vor langer Zeit: Neue Ausstellung der Geschichtswerkstatt

(Foto: Geschichtswerkstatt im Verschönerungsverein)
Wie lebten die Würzburger und die Anwohner im Umland von 1895 bis Mitte des 20. Jahrhunderts? Diese Zeitspanne war geprägt von der ausgehenden Gründerzeit, dem Historismus, dem 1. Weltkrieg mit Not und Entbehrung, dem 2. Weltkrieg mit Tod und Zerstörung, aber dann auch dem Wiederaufbau.
Bilder aus dem damaligen privaten und familiären Leben, den Situationen im Handel und Handwerk und dem öffentlichen Leben zeigt eine neue Ausstellung im Würzburger Rathaus. Zusammengestellt wurde sie von Mitgliedern der Geschichtswerkstatt, die seit mehreren Jahren zum 16. März 1945 Ausstellungen im Würzburger Rathaus organisieren.
Bürgermeister Adolf Bauer eröffnet die Ausstellung am Sonntag, 9. März, um 11 Uhr im Foyer des Ratssaales, Rathaus, 1. Stock. Die Ausstellung ist vom 10. bis 21. März im 1. Stock des Rathauses zu sehen. Öffnungszeiten: Mo bis Do 8 bis 18 Uhr, Fr 8 bis 14 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.