Wirtschaftsschule weiht Offene Ganztagsschule ein

V. l.: Schulleiter Johannes Sieber, Referent Muchtar Al Ghusain und Peter Schidla (Diakonie) mit Ines Böhmer (Sekretariat) und Rebekka Kulla (Diakonie). Foto Udo Winkler, Wirtschaftsschule
Im Beisein des Schulreferenten Muchtar Al Ghusain wurde die Offene Ganztagesschule der Städtischen Wirtschaftsschule Würzburg offiziell eingeweiht. Die Schule reagiert damit auf sich ändernde gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen, die eine Betreuung von Schülern über den Unterricht hinaus immer notwendiger macht.
Die Einrichtung, die von der Diakonie unter der Leitung von Peter Schidla betreut wird, bietet ein warmes Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung und ein umfangreiches Freizeitangebot zwischen 13 und 16 Uhr. Der Leiter der Städtischen Wirtschaftsschule Johannes Sieber, betonte in seiner Ansprache, dass das Bildungs- und Erziehungsangebot an seiner Schule durch diese Einrichtung weiter verbessert werde und man nun für Eltern und Schüler „ein abgerundetes pädagogisches Komplettpaket“ anbieten könne. Besonders positiv wurde von allen Anwesenden aufgefasst, dass sich etliche Lehrer am Nachmittag unentgeltlich engagieren und ihren Schülern unter die Arme greifen.
Al Ghusain sieht in der Einrichtung der Offenen Ganztagsschule eine „sehr sinnvolle Investition in die Zukunft“. Derzeit besuchen 24 Kinder und Jugendliche die Einrichtung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.