Wilfried Hiller "Hoffnung" - Konzert des Monteverdichors Würzburg

Würzburg: Neubaukirche | Im 25. Jahr seines Bestehens bringt der Monteverdichor zusammen mit der weltbekannten Stargeigerin Arabella Steinbacher das neuste Werk "Hoffnung" des renommierten Münchner Komponisten Wilfried Hiller sowie seines Librettisten Winfried Böhm aus Würzburg zur Uraufführung.

Weiter erklingen an beiden Abenden auch Hillers „Theresienstädter Tagebuch“ nach Dokumenten von dort inhaftierten Kindern, sowie sein Monodram „Ijob“ in der Übersetzung von Martin Buber. Als musikalisches Zeugnis von Ausweglosigkeit und Verzweiflung bilden diese einen dramatischen Kontrast zu dem Hauptwerk des Abends, einer Apotheose auf die „Hoffnung“. Mit Margriet Buchberger (Sopran), Hubert Nettinger (Tenor) und Andreas Mildner (Harfe) hat der Monteverdichor weitere herausragende Solisten für seine Aufführungen gewonnen. Das Konzert wird vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet. Am Tag vor dem Konzert wird es eine Einführungsvortrag mit dem Komponisten und Textautor im Burkardushaus geben.

Konzerttermine:
Samstag, 18. März 2017 um 20.00 Uhr in der Neubaukirche (Würzburg)
Sonntag, 19. März 2017 um 17.00 Uhr in der Neubaukirche (Würzburg)

VVK:
Konzertkarten erhalten Sie im Vorverkauf unter http://konzertkarten.monteverdichor.com/, bei allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Mainpost, in der Tourist Information & Ticket Service im Falkenhaus am Markt sowie beim Musik- und Pianohaus Deußer in Würzburg.

Wilfried Hiller: Hoffnung, Theresienstädter Tagebuch, Ijob
Arabella Steinbacher, Solovioline
Margriet Buchberger, Sopran
Hubert Nettinger, Tenor
Andreas Mildner, Harfe
Orchester Nuova
Monteverdichor Würzburg
Cantabile Regensburg
Leitung: Matthias Beckert
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.