Was tun, wenn der Reisepass abgelaufen ist? Tipps aus dem Würzburger Rathaus

(Foto: Bundesministerium des Innern)
Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Doch um ins Ausland zu reisen, wird oftmals ein gültiger Personalausweis oder gar Reisepass benötigt.

Doch was ist, wenn das aktuelle Dokument kurz vor dem ersehnten Urlaub abgelaufen ist? Klar – ein neues beantragen. Die Wartezeit bei Reisepässen beträgt allerdings derzeit bis zu drei Wochen und für einen Personalausweis bis zu zwei Wochen, weiß Wolfgang Gräf, Leiter des Bürgerbüros bei der Stadt Würzburg. Und selbst ein Expresspass braucht drei Tage.

Oft können die Mitarbeiter der Stadtverwaltung jedoch den Leuten helfen. Denn das Bürgerbüro kann zum Beispiel vor Ort einen vorläufigen Personalausweis ausstellen, der drei Monate gültig ist. Und wenn man selbst die drei Tage auf einen Expresspass nicht mehr warten kann, kann das Bürgerbüro einen vorläufigen Reisepass ausstellen, der ein Jahr gültig ist. Auch Kinderreisepässe kann das Bürgerbüro der Stadt Würzburg sofort ausstellen. Der Haken an den vorläufigen Papieren: Sie werden nur innerhalb der Europäischen Union anerkannt. „Welches Land welche Dokumente anerkennt, erfährt man am besten beim Auswärtigen Amt oder einer Auslandsvertretung“, weiß Gräf (www.auswaertiges-amt.de).

Doch manchmal reicht auch die kürzeste Vorlaufzeit nicht. Sofern aufgrund eines Notfalles ein Ausweisdokument außerhalb der regulären Öffnungszeiten benötigt wird, um eine unmittelbare Reise anzutreten, kann man sich an die Bundespolizei direkt am Flughafen, Schiffshafen, Grenzbahnhof oder Grenzübertritt an der Autobahn wenden. Die Bundespolizei kann einen „Reiseausweis als Passersatz“ ausstellen. Dieser Reiseausweis ist allerdings auf die Reisedauer begrenzt und nur für Reisen innerhalb der EU gültig. Um so einen Reiseausweis zu erhalten, muss man seine Identität nachweisen, etwa durch Vorlage eines abgelaufenen Ausweisdokuments oder eines Führerscheines.

Weitere Informationen unter www.bundespolizei.de/buergerservice. Dort kann im Vorfeld ein Onlineantrag gestellt werden, um die Ausstellung der benötigten Papiere zu beschleunigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.