Warum es sich lohnt, ein guter Mensch zu sein

Thomas Söder, Geschäftsführer Autohaus Löffler, mit (v.l.) Ursula Basler-Petsch, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Würzburg, Anna-Lena Hartmann und Lisa Übelacker vom Kinderhaus St. Albert und einigen kleinen Schutzengel-Künstlern.

Autohaus Löffler verschenkt Schutzengel und spendet 1.500 Euro

Diese Frage muss gerade so kurz vor dem Weihnachtsfest erlaubt sein: Warum lohnt es sich, Gutes zu tun? Haben gute Menschen mehr vom Leben? Das Team vom Autohaus Löffler sagt: „Auf jeden Fall!“
Was aber, wenn es guten Menschen schlecht geht? Der amerikanische Film „Ist das Leben nicht schön?“ aus dem Jahr 1946 widmet sich diesem Thema auf eine besonders poetische Weise: George Bailey, Hauptfigur des Films, hat in seinem Leben viel Gutes getan – und gerät dennoch in eine verzweifelte Lage. Da kommt ihm ein Schutzengel zu Hilfe.
„Der Film basiert auf der Idee, dass es sich immer lohnt, ein guter Mensch zu sein und dass all unsere Taten  Einfluss auf das Leben anderer Menschen haben“, sagt Thomas Söder, Geschäftsführer des Autohauses Löffler in der Nürnberger Straße. Den Verantwortlichen des Autohauses hat diese Idee – und der Film, der von vielen Kritikern als einer der besten Filme aller Zeiten angesehen wird – so gut gefallen, dass sie 60 ausgewählten Firmenkunden und Geschäftsfreunden eine Kopie von „Ist das Leben nicht schön?“ zu Weihnachten schenken.

Hilfe für den Kinderschutzbund
Zusammen mit dem Film bekommen die Beschenkten auch einen ganz persönlichen Schutzengel – und der dient obendrein noch einem guten Zweck: Die Kleinen vom Kinderhaus St. Albert in Würzburg haben die Schutzengel gemalt. Die sollen ihre neuen Besitzer ein Leben lang als persönliche Schutzengel begleiten – und für jeden der 60 verschenkten Engel spendet das Autohaus Löffler 25 Euro an den Kinderschutzbund in Würzburg.
Die insgesamt 1.500 Euro sollen es Kindern mit Lernschwächen aus bedürftigen Familien ermöglichen, gezielt gefördert zu werden. Info: www.kinderschutzbund-wuerzburg.de/lernhilfe. Das Spendenkonto des Kinderschutzbundes Würzburg: Sparkasse Mainfranken, BLZ 790 500 00, Konto-Nr. 42 042 655
Mehr zur Engelspost und die Bilder aller 60 Engel auf www.auto-loeffler.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.