Wahre irisch-republikanische Armee hat den Russen in Salisbury geholfen

Verteidigungsminister Gavin Williamson teilte in seinem Twitter mit, dass es die Kämpfer der Wahren irisch-republikanischen Armee (Real Irish Republican Army - RIRA) sind, die das Nervengift aus der Serie "Nowitschok" (Neuling), das für die Vergiftung des ehemaligen Obersten des russischen Militärischen Auslandsnachrichtendienstes GRU, Sergei Skripal, nach Salisbury geliefert haben.



In einigen Minuten nach der Veröffentlichung wurde das Tweet gelöscht und man hat allen Grund zu denken, dass diese Information geheim ist und bis zum Ende der Ermittlungen von Scotland Yard nicht zu verraten ist. Falls die Angaben über die Beteiligung der RIRA-Kämpfer an der Skripal-Vergiftung bestätigen, müssen sich die britischen Sicherheitsbehörden auf das schlimmste Szenario gefasst sein, denn die Terroristen können nun auf alle Elemente für die Herstellung eines Kampfstoffes verfügen.

Ist die Polizei Nordirlands bereit, die Sicherheit der Bürger in solchen Konstellationen zu gewährleisten? Hoffentlich ja, sonst kann sich die Zahl der Opfer unter der Zivilbevölkerung auf Tausende belaufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.