Vielen Dank für die Blumen: Sommerausstellung auf dem LGS-Gelände

Auf dem Gelände der 1990er Landesgartenschau blüht uns was.
Im 1990er Landesgartenschaugelände haben die Gärtner in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Grüner Kreis abwechslungsreich bepflanzte Muster-Blumenkästen aufgestellt. Neu in diesem Jahr sind die Kästen aus Cortenstahl, die die weiß gestrichenen Holzkästen ablösen. Dieser Stahl bekommt eine wetterfeste rostbraune Patina, was laut Organisatoren sehr edel aussehen soll.

Mit dabei sind selbstverständlich die Klassiker, darunter Begonien und Geranien. Aber auch weniger bekannte Pflanzen wie die Angelonie und die Insekten anlockende „Mexiconessel“ (Agastache mexicana) erwartet den Besucher in diesem Sommer. Ebenfalls angepflanzt wurde „Schneeweißchen und Rosenrot“, die bayerische Blume des Jahres 2014. Es handelt sich hierbei um eine pink-weiße Pelargonie in Kombination mit der als „Schneezauber“ bekannten Wolfsmilch. Sogar ein Kasten ganz ohne Blumen ist dabei: Er ist nur mit Buntnessel, Federgras und Süßkartoffel bepflanzt.

Insgesamt sind 35 verschiedene Pflanzen in den sechzehn Schaukästen vertreten. Auch Pflanzenkombinationen mit Fuchsien und weiteren Pflanzen für schattige Standorte sind nicht vergessen worden.

Die beschrifteten Kästen stehen unterhalb des Sieboldgartens im Bereich der Eingangspyramide. Flyer mit allen Informationen liegen zum Mitnehmen bereit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.