STRAMU: Musiker, Feuerkünstler, Tänzer und Artisten

Wann? 11.09.2015 bis 13.09.2015

Wo? Innenstadt, Würzburg DE
Die Band Evelyn Kryger heizte dem Publikum auf dem Stramu 2013 ein. (Foto: Alfred Junker)
Würzburg: Innenstadt | Näher dran geht nicht. Mitten drin im Publikum zeigen die STRAMU-Künstler, was sie drauf haben. Über 300 Musiker, Feuerkünstler, Tänzer und Artisten aus aller Welt beleben die Straßen und Plätze der Würzburger Fußgängerzone – ganze drei Tage lang, vom 11. bis zum 13. September.

Das STRAMU Würzburg, das bereits zum zwölften Mal stattfindet, ist aus dem unterfränkischen Kulturkalender nicht wegzudenken. Die Sparda-Bank Nürnberg tritt im achten Jahr als Hauptförderer des Festivals auf und sorgt so dafür, dass das Festival für alle Besucher kostenlos bleibt. Für die Zuschauer gilt aber auch in diesem Jahr: „Gefällt’s dir gut, wirf was in den Hut!“

Lieblinge und neue Künstler
Auch dieses Jahr gibt es Spektakuläres zu sehen. „Neben einigen Publikumslieblingen haben wir viele neue Musiker und Künstler eingeladen, darunter die Ohrbooten, eine Gyp-Hop-Band aus Berlin“, sagt STRAMU-Projektleiterin Antje Molz. Außerdem darf sich das Publikum auf ein großes Theaterstück des Cirque-du-Soleil-Künstlers Adam Read aus Australien freuen: eine Performance, wie sie so in Würzburg noch nie zu sehen war.

Genießen, staunen, selbst mitmachen
Den Künstlern bei ihren Shows zusehen, zur Musik tanzen, sich begeistern lassen – das ist die eine Seite des Straßenkunstfestivals. Seit 2014 darf das Publikum aber auch selbst aktiv werden: Zwischen 12 und 18 Uhr findet am Sonntag am Unteren Markt ein Mitmachprogramm statt. Die Besucher, egal ob Kinder oder Erwachsene, können sich an verschiedenen Ständen in Sachen Musik, Kunst und Theater ausprobieren und das Gelernte sogar vor Publikum aufführen.

Jeweils am Samstag und am Sonntag öffnet zwischen 12 und 22 Uhr zudem das Freiufer: Entlang der Mainpromenade, zwischen der Alten Mainbrücke und dem Alten Kranen, wird Kurzentschlossenen die Möglichkeit für einen spontanen Auftritt geboten. Lediglich eine kurze Anmeldung am Veranstaltungstag ab 10 Uhr am Alten Kranen ist erforderlich.

Open-Air-Gala und Nachwuchspreis
Als Höhepunkt am Wochenende findet die Sparda-Open-Air-Gala von 18 bis 22 Uhr am Samstag und Sonntag im Rathaus Ehrenhof statt. Zum Abschluss wird eine beeindruckende Feuershow geboten. Beim Sparda-Nachwuchspreis sind junge Künstler bis 27 Jahre aus der Region zum Wettbewerb aufgerufen: Den Siegern winken Preisgelder in Höhe von 1.500 Euro.

„Kulturelle Ereignisse wie das Würzburger STRAMU bringen die Menschen in der Region zusammen. Umso wichtiger ist es, dass solche Events kostenfrei bleiben“, erklärt Karl Vetter, Filialdirektor der Sparda-Bank in Würzburg das Engagement der nordbayerischen Genossenschaftsbank.

Weitere Info zu Europas größtem bühnenfreien Straßenkunstfestival: www.stramu-wuerzburg.de und www.facebook.de/stramu
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.