Start in den Hafensommer: Viel Prominenz bei der Sparda-Bank Classic Night

V.l.: primaSonntag-Geschäftsführer Roberto Mura mit Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Stefan Schindler, dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Nürnberg.
Würzburg: Kulturspeicher | Die Eröffnung ist gleich auch der erste Höhepunkt des Hafensommers: Die „Sparda-Bank Classic Night“ stand passenderweise unter dem Motto „Summertime“. Die Eintrittskarten für dieses Konzert werden traditionell verlost, der Ansturm auf die Ticketlotterie war auch dieses Jahr wieder überwältigend.

Dieses Jahr stimmten das Philharmonische Orchester und die Big Band Würzburg auf den Hafensommer ein, der – eine wackelige Kaimauer am Hafenbecken ist schuld – zum ersten Mal auf den Mainwiesen auf der anderen Seite des Flusses stattfindet.

Noch auf der „klassischen Mainseite“ im Kulturspeicher genossen die geladenen Gäste bei Häppchen und Gesprächen die Vorfreude auf das Konzert, bevor es dann aufs „linksmainische“ Veranstaltungsgelände ging.
Der Hafensommer dauert noch bis Sonntag, 10. August. Ein weiteres Highlight dürfte das Konzert von Helge Schneider am Samstag, 9. August sein. Mehr Info: www.hafensommer-wuerzburg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.