Spitzenhandball für den guten Zweck

Sichtlich erfreut über das Ergebnis der Benefizveranstaltung: Michael Jodl (l.) und Johannes Schanzer von „Die Gebrüder Krimm“ mit Würzburgs Landrat Eberhard Nuß.
Auch wenn die DJK Rimpar Wölfe am letzten Sonntag eine Niederlage gegen den VFL Gummersbach einstecken musste, gab es am Ende des Handygames Charity Day in der Würzburger s.Oliver Arena nur Gewinner: Zum einen die über 2000 Zuschauer, die sich über einen sehenswerten Spitzenhandball freuen konnten, zum anderen der Verein „Kampf gegen den Krebs e.V.“ und die Jugendmannschaften der DJK Rimpar, die sich jeweils zur Hälfte über den einzigartigen Erlös von 50.250 Euro freuen durften. Umrahmt wurde die Benefizveranstaltung von Auftritten der Versbacher Karnevalsgesellschaft und Sängerin Steffi List.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.