Senioren freuen sich auf die „Weibsteufel“

Röttingen, wir kommen (v.l): Bei der Übergabe der Freikarten bedankten sich für St. Thekla Pflegedienstleiterin Heike Otto, Schwester Edith Lux, Ursula Kübert-Jonack (betreutes Wohnen) sowie im Namen von St. Hedwig Silvia Rothmann-Baer (stellvertretende Leiterin soziale Betreuung) und Pflegedienstleiterin Pia Blandowski für die Karten. Röttingens Bürgermeister Martin Umscheid und der „Festspielgesandte“ Erich Beck freuen sich mit.
Vom 25. Juni bis zum 16. August finden in der romantischen Tauberstadt Röttingen die Frankenfestspiele statt: Der Hof der Burg Brattenstein dient als Kulisse für die Operette „Paganini“ und das Musical „Der geheime Garten“. Dieses Jahr gibt´s auch Musik: Der Liedermacher Konstantin Wecker tritt am 28. Juli auf.

Ebenfalls auf dem Programm der Festspiele steht „Der Weibsteufel“, eine freche Gaunerkomödie, die in den Bergen zwischen Bayern und Tirol spielt. Die Aufführung dieses Stücks können 50 Senioren, die im Würzburger Caritas-Seniorenzentrum St. Thekla und im Haus St. Hedwig in Veitshöchheim wohnen, kaum mehr erwarten: Einer schönen Tradition folgend, verschenkt die Stadt Röttingen alljährlich Freikarten für die Festspiele an soziale Einrichtungen.

Wenn es darum geht, welche Würzburger Organisationen die Karten bekommen sollen, wendet sich Röttingens Bürgermeister Martin Umscheid vertrauensvoll an Erich Beck. Der gebürtige Röttinger und heutige Gerbrunner Beck kennt die sozialen und caritativen Einrichtungen der Stadt wie kaum ein Zweiter; seit über 20 Jahren engagiert er sich daher als ehrenamtlicher „Festspielgesandter“, der genau darauf achtet, dass die Freikarten stets bei Menschen ankommen, die sich ganz besonders darüber freuen.

Mehr Info zu den Frankenfestspielen in Röttingen gibt es im Festspielbüro in Röttingen, Tourist-Information, Marktplatz 1, Röttingen, Tel. 09338 9728-55, -57, -59, Fax (09338) 9728-49, E-Mail karten@frankenfestspiele.de und im Internet unter www.frankenfestspiele.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.