Schneller Vogel, flotter Flitzer

V.l.: Thomas Söder, Geschäftsführer Auto Löffler und Renate Schüßlbauer, Geschäftsführerin Wildwasser Würzburg mit Christopher Mechnig, Gewinner beim 12. Wildwasser-Entenrennen. Foto Gökcer Gültekin

Entenrennen: Gewinner bekommt Auto von Löffler

Eine kleine Badeente hat für ihren Besitzer ein tolles Auto erpaddelt: Christoph Mechnig (26) aus Würzburg hat beim 12. Wildwasser-Entenrennen keine alte Ente, sondern einen brandneuen KIA Carens gewonnen – den darf er jetzt ein halbes Jahr lang fahren. Gestiftet hat den Preis das Autohaus Löffler in der Nürnberger Straße.
Vor wenigen Tagen holte der Gewinner sein Auto ab. Thomas Söder,  Geschäftsführer von Auto Löffler, übergab das Fahrzeug an seinen neuen Piloten. Besonders freute sich Löffler über die Nachricht, dass Mechnig bislang noch kein Auto besitzt: „Dann hat ja der Richtige gewonnen!“
Insgesamt nahmen 6.500 Badeenten am Entenrennen teil, wie Renate Schüßlbauer, Geschäftsführerin von Wildwasser Würzburg, berichtete. Siegerrennente und Entenrennsieger hatten sich übrigens recht spontan kennengelernt: Mechnig bummelte gerade mit seiner Mutter durch die Stadt, als er sich kurz vor dem Start auf der Alten Mainbrücke aus dem Bauch heraus dafür entschied, ein einziges Entlein ins Rennen zu schicken. Dass das Gummitier 6.499 quietschende Konkurrenten hinter sich lassen würde, hat er da wohl noch nicht geahnt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.