Schaffest des Gerätemuseums Alte Schäferei

Wann? 20.07.2014 10:00 Uhr bis 20.07.2014 18:00 Uhr

Wo? Gerätemuseum Coburger Land, Ahorn DE
Wie findet dieser Zeitgenosse das Schaffest rund ums Gerätemuseum Alte Schäferei? „Einfach nur schahahaf!“
Ahorn: Gerätemuseum Coburger Land | Seltene Schafrassen live gibt es auf dem Gelände des Gerätemuseums Alte Schäferei in Ahorn bei Coburg zu sehen. Anlass ist das Oberfränkische Schaffest, das am Sonntag, 20. Juli von 10 bis 18 Uhr stattfindet.

Die ehemalige Gutsschäferei steht ganz im Zeichen des Schafs, wenn die verschiedensten Rassen aus ganz Oberfranken aufgetrieben, begutachtet und nach bestimmten Kriterien beurteilt werden. Die geländegängigen Merino-Landschafe treten in Schönheitskonkurrenz mit eleganten Suffolks und breiten Blauköpfigen Fleischschafen. Rhönschafe und Heidschnucken heben sich mit ihren schwarzen Köpfen deutlich von den kleineren weißköpfigen South Down und Waldschafen ab. Selbstverständlich dürfen die Coburger Füchse in ihrem typischen Rot nicht fehlen, und auch die selbst entwollenden Nolanas stellen sich der Bewertung der Preisrichter nach Aussehen und Fleischertrag. Die besten Tiere werden prämiert.

Die Gründe für die Begeisterung der Züchter an „ihrer“ Rasse zeigen sich am Nachmittag bei den Vorstellungen im Ring, wo jede Stimme zählt, um den Publikumsliebling des Tages zu küren. Mit gutem Blick kann man beim Schätzen des Gewichts eines Suffolkbockes sein Glück versuchen und attraktive Preise gewinnen.

Die Schafschau wird durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm untermalt: Die Ausstellung „300 Jahre Schäferei in Ahorn“ - Zur Geschichte der Schafhaltung in Oberfranken und im Coburger Land informiert sowohl über historische Hintergründe als auch über den aktuellen Stand des Schäfereiwesens. Die Spinngruppe am Gerätemuseum des Coburger Landes führt die Wollverarbeitung mit Handspindel und Spinnrad vor und bietet den Besuchern die Möglichkeit, selbst die Kunst des Spinnens zu erproben. Kinder dürfen sich duftende Kräuter-Heu-Säckchen füllen und lustige Deko-Schafe basteln.

Das Markttreiben rund um die Veranstaltung wartet mit einer vielfältigen Auswahl rund um Schaf und Wolle auf. Wem der Sinn nach Spezialitäten und kulinarischen Schafprodukten steht, der lässt sich von den Landfrauen mit Lammgulasch aus dem Kessel und reich belegten Broten verwöhnen, probiert die Schafsbratwürste der Familie Schwämmlein aus Leutendorf oder erwirbt leckeren Schafskäse aus der Hofkäserei Herold aus Obersdorf bei Hochstadt/Main. Für vegetarischen Genuss sorgt die Gaststätte Schäferstuben, wo man sich im idyllisch gelegenen Biergarten auch an einem deftigen Gemüseeintopf laben kann.

Der Eintritt für Erwachsene kostet zwei Euro, Kinder sind frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.