Sardinien für die Familie

Viele Familien ziehen einen Radius um den eigenen Wohnort, welcher von der Flugzeit her für sie erträglich ist. In diesen Radius fallen natürlich vor allem die Mittelmeerländer: Spanien, Frankreich, Italien und Kroatien. Kroatien ist den meisten schon wieder zu weit weg, spanisch versteht ja kaum einer und die französische Küste ist doch etwas kühl. Es bleibt also Italien als Sieger übrig. Nun stellt sich natürlich die Frage nach dem konkreten Urlaubsziel in Italien. Der Vater möchte in die Toskana wegen des guten Weins, die Mutter nach Rom oder Mailand zum Shoppen und die Kinder wollen einfach nur an den Strand. Nach einiger Überlegung kommen sie vielleicht darauf, dass eine Insel die perfekte Lösung sein könnte. Nur welche?

Elba ist im Sommer sehr überlaufen, die Strände sind samt und sonders überfüllt und im Restaurant muss sich abends um die Plätze beinahe geschlagen werden. Sizilien wäre ja noch eine Option, aber dort wird es im Sommer meist bis zu 40° heiß und dann noch an den Strand zu gehen ist quasi ein Garant für Hautprobleme. Nach einem Blick auf die Karte offenbart sich schließlich die Lösung aller Probleme: Sardinien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.