Riemenschneider-Gymnasium glänzt bei Bayerischen Schultheatertagen

Mit ihrem eigenproduzierten Stück "Fünf" verstanden es die Schülerinnen und Schüler des RIG das fachkundige Publikum zu begeistern.
Erst kürzlich konnte sich die 6a des Riemenschneider-Gymnasiums Würzburg (RIG) als eine von 10 Klassen für die Bayerischen Schultheatertage qualifizieren und durfte nun mit ihrer Theaterlehrerin Theresa Salfner-Funke vom 23. bis zum 26. Juli in Münsterschwarzach an diesem großen Theaterfestival teilnehmen.

Mit ihrem eigenproduzierten Stück "Fünf" verstanden es die Schülerinnen und Schüler des RIG das fachkundige Publikum zu begeistern: "Das war das Beste, das ich in den letzten Jahren gesehen habe", so der Kommentar eines begeisterten Zuschauers.

Begonnen hat die "Karriere" der Mädchen und Jungen schon im September 2012 als erste Theaterklasse in ganz Unterfranken.

Nur 2 Schuljahre standen der Lehrerin Theresa Salfner-Funke zur Verfügung, um aus den "Kleinsten" am Gymnasium begeisterte Theaterspieler zu formen. Möglich war dies durch die Einrichtung einer Theaterklasse, in der Theater als kontinuierlicher Fachunterricht von der 5. Klasse an angeboten wird. Dabei werden zunächst die Grundlagen theatraler Gestaltungsmöglichkeiten erarbeitet. Auch die gesamte Bühnentechnik ist Inhalt des Unterrichts.

Dass dieses Konzept aufgeht, zeigte der Auftritt der 6a des RIG bei den 58. Theatertagen der bayerischen Gymnasien in Münsterschwarzach vor wenigen Tagen. Mit dem Stück "Fünf", einer Eigenproduktion nach dem japanischen Märchen "Die fünf Geister", verzauberten die Schülerinnen und Schüler das versierte Publikum und wurden anschließend geradezu mit Lob überschüttet. "Heute sah ich lauter kleine Stars, voller Freude, Witz und mit überzeugendem handwerklichem Können", lobte ein Theaterlehrer die gelungene Aufführung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.