Rennfahrerin auf dem Ring

Mit über 100 Sachen unterwegs

Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als am Dienstagabend eine 23-jährige Autofahrerin in eine Laser-Geschwindigkeitskontrolle raste: Die Dame war mit 110 Sachen unterwegs – erlaubt sind 50 Stundenkilometer. Der Rennfahrerin drohen nun 280 Euro Geldbuße, vier Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.