Prädikat „hervorragend“: Stadt ehrt erfolgreichen Monteverdichor

Die Sänger des Monteverdichores mit OB Christian Schuchard (vorne, 3.v.l.) und ihren Unterstützern.
Die herausragende Leistung des Monteverdichores sowohl beim Bayerischen Chorwettbewerb in München als auch beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar wurde von der Stadt und Oberbürgermeister Christian Schuchardt durch einen Empfang im Wenzelsaal des Rathauses gewürdigt.

Der Monteverdichor unter der künstlerischen Leitung von Matthias Beckert konnte in diesem Jahr die internationale Jury von seiner überragenden Qualität überzeugen und gewann neben zwei ersten Preisen beim Bayerischen Chorwettbewerb auch den deutschen Chorwettbewerb in Weimar: Mit großem Abstand und der höchsten Bewertung erzielte man in der Kategorie Männerchöre den ersten Preis beim Deutschen Chorwettbewerb und wurde
mit dem Prädikat „hervorragend“ ausgezeichnet.

Dem Monteverdi Frauenchor wurde für seinen fulminanten Auftritt ein dritter Preis verliehen und damit gehören die Sängerinnen zu den besten Frauenchören in ganz Deutschland.

Beim Empfang durch die Stadt sangen die beiden Formationen des Monteverdichores Ausschnitte aus ihrem Wettbewerbsprogramm. Oberbürgermeister Schuchardt bedankte sich für das außerordentliche Engagement des Chores, der als Träger der Kulturmedaille die Stadt in ganz Deutschland präsentiert.

Der musikalische Leiter des Chores Matthias Beckert bekundete neben der Stadt Würzburg auch seinen Dank den Förderern, die die Arbeit des Monteverdichores unterstützen –insbesondere dem Ehepaar Prof. Dr. Klaus Toyka und Regine Toyka Blum, dem Universitätsbund Würzburg, der Sparkasse Mainfranken, der VR Bank Würzburg und der Brauerei Distelhäuser.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.