Ökumenische Kreuzbergwallfahrt am 27. Juni - Gottesdienst mit Bischof Hofmann

Wann? 27.06.2015

Wo? Kreuzberg, Haselbach DE
Das Wetter bei der ökumenischen Kreuzbergwallfahrt wird hoffentlich besser als im Jahr 2012. Damals war Regenkleidung das wichtigste Accessoire für die rund 400 Pilger. (Foto: Bernhard Schweßinger (pow))
Haselbach: Kreuzberg | Katholische und evangelische Christen aus ganz Unterfranken sind am Samstag, 27. Juni, zur fünften ökumenischen Kreuzbergwallfahrt eingeladen. Sie steht unter der Überschrift „Christen gemeinsam unter dem Kreuz – Selig, die Frieden stiften (Mt 5,9)“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmer müssen sich am Wallfahrtstag lediglich rechtzeitig an einem der fünf Treffpunkte für die Sternwallfahrt einfinden.

„Mit dem Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit freuen wir uns auf die gemeinsame Wallfahrt zum Heiligen Berg der Franken“, schreiben Bischof Dr. Friedhelm Hofmann und die evangelisch-lutherische Regionalbischöfin Gisela Bornowski in ihrem gemeinsamen Grußwort zur ökumenischen Kreuzbergwallfahrt. „Gemeinsam wollen wir wieder den Weg gehen hinauf zum Kreuzberg und dabei Gemeinschaft erfahren mit den Mitchristen aus ganz Unterfranken.“

Treffpunkte für die Sternwallfahrt sind die rund um den Kreuzberg liegenden Orte Oberwildflecken (7 Uhr), Bischofsheim (7.15 Uhr), Oberweißenbrunn (7.30 Uhr) und Sandberg (7.30 Uhr). Die Teilnehmer an der Jugendwallfahrt starten um 7.30 Uhr am Kilianshof. An allen Startorten liegen Wallfahrtsbüchlein mit Texten und Liedern aus. Die Gläubigen ziehen sternförmig hinauf zum Kreuzberg. Die Gehzeit beträgt je nach Ausgangsort zwischen zwei und zweieinhalb Stunden.

An der Kreuzigungsgruppe auf dem Kreuzberg halten die Wallfahrtsgruppen um 9.45 Uhr eine gemeinsame Statio. Danach führt der Weg hinunter zum Kloster. Dort feiern Bischof Hofmann und Regionalbischöfin Bornowski gemeinsam mit den Wallfahrern um 10.30 Uhr einen Gottesdienst. Das Bruder-Franz-Haus ist für Besucher geöffnet. Im Kloster wird auch ein Mittagessen angeboten.

Die erste ökumenische Wallfahrt zum Kreuzberg fand 2002 statt. Bischof Dr. Paul-Werner Scheele und der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich feierten damals den Wallfahrtsgottesdienst mit rund 1.500 Christen am Gipfelkreuz des Heiligen Bergs der Franken. Seit 2006 findet die Wallfahrt etwa alle drei Jahre statt.

Ausführliche Informationen zu den Treffpunkten und zum Ablauf gibt es im Internet unter www.oekumenische-kreuzbergwallfahrt.de. Fragen beantwortet auch das Diözesanbüro Bad Neustadt, Kirchpforte 3, 97616 Bad Neustadt, E-Mail dioezesanbuero.nes@bistum-wuerzburg.de. (pow)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.