Namenssuche: Mitmachen - abstimmen – für Würzburg

Würzburg Es war im Jahre 1997, als eine Lufthansamaschine, eine A 321, mit rund 200 Sitzen, zuletzt den Namen der Stadt aufgemalt bekam und solchermaßen Werbung für die Perle am Main machte. Nun steht möglicherweise eine neue Namensgebung an, nicht so hoch hinaus und auch nicht so weit rund um die Welt wie beim Flieger: Der Franken-Thüringen-Express der Deutschen Bahn wird auf vier Strecken zwischen den beiden Regionen künftig 22 energieeffiziente Züge einsetzen, für zehn dieser Triebwägen läuft nun die Namenssuche an. Unter allen Teilnehmern werden zehn Bayern-Tickets für fünf Personen verlost.

Zehn Züge, die auf vier ausgewählten Strecken entlang des Franken-Thüringen-Express Netzes verkehren, sollen einen Namen erhalten. Mitmachen, heißt es da, und seine Stimme abgeben, wenn ein Regio-Zug mit dem Wappen der Stadt und ihrem Namen fahren soll. Die Konkurrenz ist groß weil es dabei nicht auf die Größe der Stadt ankommt, sondern auf die Relation zwischen Einwohnerzahl und abgegebene Stimmzetteln. Das heißt: wenn eine 500-Seelen-Gemeinde 250 Stimmen für ihren Namenswunsch abgibt, in der Regel natürlich für sich selbst, müssen Würzburg bei ca. 130.000 Einwohnern über 65 000 abgeben, um bei der Namensvergabe mitreden zu können.

38 Ortschaften und Städte bewerben sich
Konkret: Alle Kommunen, wo die roten Lokomotiven künftig Station machen, sind als Namensgeber im Rennen. Das sind 38 Ortschaften und Städte von Würzburg bis Marktzeuln, und von Fürth bis Kahla. Bis zum 20. Juni können Würzburgerinnen und Würzburger ihre Heimatstadt vorschlagen. Die zehn Städte mit der bezogen auf die jeweilige Einwohnerzahl höchsten Beteiligung gewinnen. Die große Zugtaufe findet am 20. August am Bahnhof von Bad Staffelstein statt.

Abstimmungspostkarten gibt es im Rathaus - alternativ: Internet_
Abstimmen kann man per Postkarte, die am Informationsschalter im Bürgerbüro des Rathauses ausliegt oder ganz bequem im Internet unter www.zugtaufen-ftx.de. Gewinner werden benachrichtigt. An der Abstimmung und damit am Gewinnspiel teilnehmen kann jede natürliche Person. Ausgeschlossen sind nur Mitarbeiter der DB Regio AG und deren Angehörige. Jede Person kann nur einmal (egal ob online oder mittels Abstimmungskarte) abstimmen. Die Abstimmungsergebnisse kann man ab dem 30.07. unter www.bahn.de/nordostbayern nachlesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.