Mieten 4,7 Prozent rauf

Wohnen in Würzburg: selten eine preiswerte Angelegenheit.

Wohnen in Würzburg wird immer teurer

Laut Immobilienportal Immonet stiegen die Angebotsmieten in Würzburg in der ersten Jahreshälfte 2013 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 4,7 Prozent. So war dort im vergangenen Jahr eine unmöblierte Wohnung zwischen 60 und 120 Quadratmetern für eine durchschnittliche Kaltmiete von knapp neun Euro pro Quadratmeter zu haben. Mittlerweile sind es etwa 9,40 Euro. Die durchschnittliche Angebotsmiete auf Bundesebene beläuft sich im ersten Halbjahr derzeit auf 6,44 Euro pro Quadratmeter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.