Kombi gegen chronischen Schmerz: Infotreff Gesundheit an der Rotkreuzklinik Würzburg

Wann? 07.06.2016 18:00 Uhr

Wo? Rotkreuzklinik, Würzburg DE
Bei chronischen Schmerzen verzeichnet die Rotkreuzklinik Würzburg gute Behandlungserfolge - dank eines ausgeklügelten Therapieprogramms.
Würzburg: Rotkreuzklinik | Mit der sogenannten multimodalen Schmerztherapie befasst sich der „Infotreff Gesundheit“ am Dienstag, 7. Juni ab 18 Uhr in der Rotkreuzklinik Würzburg. Dr. med. Andreas Bepperling, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie und Kooperationsarzt an der Rotkreuzklinik Würzburg, und die Gesundheits- und Krankenpflegerin und qualifizierte „Pain Nurse“ Ines Bohnet informieren über medikamentöse und ergänzende Maßnahmen zur Schmerzbekämpfung.

In Deutschland leiden bis zu achtzehn Millionen Menschen an chronischen Schmerzen. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Bepperling warnt davor, nur die körperliche Komponente der Schmerzen zu betrachten. „Unser Ansatz der multimodalen Schmerztherapie kombiniert Bausteine klassischer medikamentöser und nicht-medikamentöser Behandlung mit komplementären Maßnahmen wie Akupressur, Aromapflege, Schröpfen und Qi-Gong“, erklärt der Schmerztherapeut. Bohnet ergänzt: „An der Rotkreuzklinik Würzburg verzeichnen wir gute Behandlungserfolge mit einem ausgeklügelten Therapieprogramm in Einzel- und Gruppensitzungen.“

In ihrem Vortrag erläutern die beiden Schmerztherapeuten den Therapieweg und den Stellenwert der multimodalen Behandlung bei chronischen Schmerzen und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung.

Termin: Chronische Schmerzen - Behandlungserfolge durch multimodale Therapie am 7. Juni ab 18 Uhr, Saal der Berufsfachschule für Krankenpflege (gegenüber der Rotkreuzklinik), Kapuzinerstraße 13. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.