Kabale und Liebe für alle

V.l.: Evelyn Lorenz (Stadtmarketing Röttingen), Marina Zismann (Jüdische Gemeinde), Angela Scholz (Kindergarten St. Nikolaus), Organisator Erich Beck, Hartfried Groksch (Brauchbar), Karin Baumgärtner (Zentrum für Körperbehinderte), Johannes Amrhein (St. Thekla), Ines Klingenmaier (Caritas Marienheim), Werner Sendner (Mainfränkische Werkstätten), Röttingens Bürgermeister Martin Umscheid und Volker Stawski (Beratungsstelle Senioren und Menschen mit Behinderung).

Gelebte Inklusion: Frankenfestspiele verteilen Freikarten

An der Gesellschaft gleichberechtigt teilhaben: Das bedeutet „Inklusion“. Kein Mensch darf aufgrund seines Alters, einer Behinderung oder seiner finanziellen Verhältnisse vom gesellschaftlichen, kulturellen oder politischen Leben ausgeschlossen werden. In Würzburg ist das ein großes Thema – die Stadt erarbeitet als eine der ersten Kommunen in Bayern einen Aktionsplan, mit dem die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen umgesetzt werden soll.
Ein schönes Beispiel, wie Inklusion mit Leben gefüllt werden kann, liefert derweil die Stadt Röttingen im südlichen Landkreis: Dort finden noch bis zum 11. August die Festspiele (seit dieser Saison Frankenfestspiele genannt) statt. Aufgeführt werden traditionell Musicals, Operetten, Schauspiele, Kindertheater (2013 stehen unter anderem „Dracula“, „Kabale und Liebe“ oder „Der Bettelstudent“ auf dem Spielplan) – und seit 15 Jahren verteilt die Stadt Röttingen Freikarten an soziale und mildtätige Organisationen.
Wer kümmert sich darum, wer die Freikarten bekommt? Das macht – mit unermüdlichem Engagement – der gebürtige Röttinger Erich Beck. In diesem Jahr werden die Mainfränkischen Werkstätten, das Seniorenheim St. Thekla, das Zentrum für Körperbehinderte, der Katholische Kindergarten St. Nikolaus in Gerbrunn, das Caritas-Marienheim Würzburg, die Beratungsstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung, die Jüdische Gemeinde Röttingen und zahlreiche Langzeitarbeitslose, die ehrenamtlich in der Würzburger Brauchbar tätig sind, mit Freikarten bedacht.
Mehr Info zu den Röttinger Frankenfestspielen und das volle Programm: www.frankenfestspiele.de sowie bei der Tourist-Information Röttingen, Tel. (09338) 97 28 55.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.