Ist Bio wirklich auch Bio? Würzburger Wissenschaftlerin entwickelt Tomaten-Test

Wodurch unterscheiden sich Bio-Tomaten von konventionellem Gemüse - und kann man diese Unterschiede im Labor nachweisen? (Foto: Universität Würzburg)
Woher weiß der Verbraucher, dass teure Bio-Ware wirklich Bio ist? Mehr Sicherheit könnte ein Verfahren bringen, dass derzeit von der Lebensmittelchemikerin Monika Hohmann an der Uni Würzburg entwickelt wird.

Durch die sogenannte Magnetresonanz-Spektroskopie kann Hohmann bei Tomaten eine Art Fingerabdruck der Inhaltsstoffe herstellen. Auf diese Weise will sie biologisch erzeugte Tomaten von konventioneller Ware unterscheiden können.

Finanziert wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.