Hier üben die Lebensretter von morgen

Jugendfeuerwehrleute aus der Region üben für den Ernstfall.
Wie funktioniert Teamwork, wenn es brenzlig wird? 36 Jugendliche mit ihren Betreuern und Fahrzeugen aus den Jugendfeuerwehrgruppen Versbach, Lengfeld, Oberdürrbach, Unterdürrbach, Rottenbauer und dem Löschzug Stadtmitte unter der Leitung ihres Stadtjugendwartes Andreas Weinberger und Brandoberinspektor Michael Umkehr von der Berufsfeuerwehr trafen sich zu einer gemeinsamen Ausbildungsveranstaltung auf dem ehemaligen Leighton-Areal am Hubland.

In einem großangelegten Übungseinsatz war die Zusammenarbeit der Jugendgruppen gefordert. Das Übungsszenario: Angenommen wurde ein unbemerkter Brandausbruch in einem Gebäudeteil der Wohnanlage. Mehrere Personen wurden noch im Gebäude vermisst. Nach einer ersten Lageerkundung konnte mit der Personenrettung und Brandbekämpfung begonnen werden. Schnell zeigte sich der Erfolg der getroffenen Maßnahmen, und bald konnte „Feuer aus, alle Personen gerettet“ an die Einsatzleitung gemeldet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.