Graf-zu-Bentheim-Schule wird für 20 Millionen Euro generalsaniert

Bei der Baustellenbegehung: Nur noch wenig erinnert daran, dass bis vor wenigen Monaten das Schulleben in der großen Aula tobte.
Bis zum Sommer 2016 wird das Schulgebäude der Graf-zu-Bentheim-Schule des Blindeninstituts generalsaniert und erweitert. Mit der Preisverleihung für einen Kreativ-Wettbewerb anstelle eines Spatenstichs haben Schüler, Lehrkräfte und Leitungsverantwortliche mit Vertretern der Regierung von Unterfranken den offiziellen Start der Baumaßnahmen gefeiert.

Rund sechs Wochen hatten die blinden und sehbehinderten Schüler Zeit, sich zu überlegen, wie sie den Gitterzaun um die Baustelle verschönern können. Die originellsten Vorschläge wurden von Baudirektor Gerald Langer und Baurat Otmar Link von der Regierung von Unterfranken ausgesucht und von der Schulleiterin Heike Sandrock in einer Feierstunde vor der Baustelle ausgezeichnet. Über den ersten Platz und zwei Familienkarten für den Freizeitpark Geiselwind freuten sich die Schüler der Konduktiven Förderung.

Nach der Preisverleihung machten sich Gerald Langer und Otmar Link bei einer Baustellenbegehung selbst ein Bild vom Fortschritt der Generalsanierung des Schulgebäudes, die rund 20 Millionen Euro kosten wird. Vorbei an den Resten der Treppe in der großen Aula, vorbei an verlassenen Klassenzimmern, herabhängenden Kabeln und Baugerüsten ging es durch graue Flure in den Keller und an das leere Becken in der Schwimmhalle.

Vom planmäßigen Verlauf des Bauprojektes zeugen auch das abgebrochene, jetzt komplett offene Dach im Nordflügel des Schulgebäudes, der um eine Etage aufgestockt wird, und das große Erdloch neben dem Sportplatz. Hier betonieren die Bauarbeiter gerade den Technikkeller für das neue Therapiebecken.

Bis zur Einweihung des neuen Schulgebäudes im Sommer 2016 wird ein Teil der Schülerschaft in anderen Gebäuden auf dem Gelände des Blindeninstituts unterrichtet. Der andere Teil, rund 80 Kinder und Jugendliche, ist seit dem Ende der Faschingsferien in einem Gebäude in der Herzogenstraße einquartiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.