Ganz nah dran am Landtag

Mit Plenum.TV verfügen regionale Sender wie TV touring quasi über ihr eigenes "Landeshauptstadt-Studio". Politiker (im Bild Landtagspräsidentin Barbara Stamm) können sich direkt an die Zuschauer in der Region wenden.

Direkt aus dem Maximilianeum in München: TV touring und Plenum.TV berichten über bayerische Landespolitik

Direkt, aktuell und verständlich: So sieht eine zeitgemäße politische Berichterstattung aus. Der Würzburger Sender TV touring und Plenum.TV präsentieren ein neues Fernsehformat – mit Übertragungen aus dem Bayerischen Landtag, wichtigen Hintergrundinformationen und interessanten Interviews mit den Abgeordneten.
Das neue Studio von Plenum.TV befindet sich im Herzen des Maximilianeums, dem Sitz des Bayerischen Landtags. Hier sollen neben den Größen der bayerischen Politik vor allem auch Abgeordnete zu Wort kommen, die sonst kaum Chancen haben, sich während aktueller Debatten öffentlich zu äußern. Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtags, begrüßt das neue Fernsehformat: „Oft erfahren die Wähler gar nicht, wie intensiv sich ihr Abgeordneter im Landtag beispielsweise für eine Umgehungsstraße oder für andere lokale Vorhaben eingesetzt hat. Meistens heißt es lediglich, dass die Staatsregierung etwas genehmigt hat, und das Engagement der einzelnen Abgeordneten bleibt meist im Verborgenen.“ Durch die Berichterstattung von Plenum.TV bleibe der Zuschauer jetzt unmittelbar über die Arbeit „seiner“ Landtagsabgeordneten auf dem Laufenden.

Von München in die Region
Plenum.TV schließt außerdem eine große Lücke in der politischen Berichterstattung: Denn die großen Sender haben oft nicht die Mittel (oder das Interesse), bayernweite Themen im Hinblick auf deren Auswirkungen auf die einzelnen Regionen zu betrachten. Diese hochwertige journalistische Arbeit erfordert allerding einigen Einsatz, wie Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, erklärt: „Wer Berichterstattung aus dem Landtag lokal darstellen will, braucht ein festes Team vor Ort. Denn für einen Redakteur aus Würzburg, Schweinfurt oder Hof ist es natürlich schwierig, für ein wenige Minuten dauerndes Interview nach München zu kommen.“ Mit Plenum.TV ist eine solch aufwändige Berichterstattung auch lokalen Medien möglich.
Das Team von Plenum TV besteht aus zwei Redakteuren, die pro Tag etwa 35 Interviews führen. Schon die Testphase des neuen Formats war aufschlussreich, weiß Uwe Brückner, Programmleiter von Plenum.TV: „Ich habe einige Abgeordnete, die vorher kaum die Möglichkeit hatten, ein Fernsehinterview zu geben, befragt und dabei erstaunlich persönliche und authentische Antworten bekommen. Bei meiner Arbeit wird mir immer wieder bewusst, wie sehr die Abgeordneten sich ihrer Region verpflichtet fühlen – mehr noch als der Fraktionsspitze.“
Eine der Hauptaufgaben von Plenum.TV ist also: Die bayerische Politik soll von den Zuschauern besser in ihrer Vielschichtigkeit wahrgenommen werden. Das ehrgeizige Ziel ist es, live vom Landtag in die Regionen zu übertragen. Bei den Wahlen im September will das Team von Plenum.TV das zum ersten Mal in die Tat umsetzen.

Das Würzburger „Studio München“
Norbert Hufgard, Geschäftsführer TV touring, ist vom neuen redaktionellen Werkzeug, mit dem die geografische Distanz nach München quasi aufgehoben werden konnte, begeistert. „Es erfüllt mich mit Freude, an der Entwicklung und Realisation dieses einzigartigen Medienprodukts beteiligt gewesen zu sein.“
In Zukunft werden die von Plenum.TV produzierten Beiträge in Nachrichtensendungen und Reportagen auf TV touring gesendet. Zudem besteht die Möglichkeit, jederzeit weitere Beiträge wie Interviews zu brisanten Themen aus der Region anzufordern – beinahe so, als verfüge TV touring über ein eigenes „Landeshauptstadt-Studio“.

Das ist TV touring
TV touring, der regionale TV-Sender für Würzburg-Mainfranken und Schweinfurt-Main-Rhön, steht seit 1987 für Regionalität, Bürgernähe und aktuelle Berichterstattung.
So kann jeder TV touring empfangen: 24 Stunden am Tag im Kabel (Lokalkanal 9), über Satellit, als TV touring-App gratis im Mac App-Store oder via Live-Stream und Mediathek unter www.tvtouring.de. Von Montag bis Freitag sendet TV touring zusätzlich auf der RTL-Frequenz (18 bis 18.30 Uhr).
Wie stellen Sie Ihren digitalen Satelliten-Receiver auf die Frequenz von TV touring ein? Starten Sie den automatischen Sendersuchlauf. Die Sendersuche kann einige Minuten dauern. Nach Beendigung des Sendersuchlaufes legt der Receiver alle gefundenen Sender in einer Kanal-Liste an. Haben Sie mainfranken gefunden, müssen Sie es nur noch auswählen und dem Sender einen Programmplatz auf Ihrem Fernsehgerät zuweisen.
Kontaktadresse bei technischen Problemen: E-Mail an satellit@tvtouring.de oder Tel. (0931) 79 622 0. Mehr Info: www.tvtouring.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.