Fabelhafte Wesen: Winterausstellung im Mainfränkischen Museum

Olé: Ein Stier als Torero. (Foto: tudio S G Udo Schmidt Würzburg)
Würzburg: Mainfränkisches Museum | Farbenprächtige Drachen, elegant gekleidete Mäuse und Vögel als Akrobaten, ein Stier als Torero, der Würzburger Maschikuliturm als Wohnsitz einer Riesenkrake - die „Fabelhaften Wesen“ von Barbara Lenz entführen in eine andere Welt und faszinieren ganz diesseitig durch ihre minutiöse, kunstfertige Bearbeitung, die aus einfachen Materialien Kostbarkeiten macht.

Vor allem aus den Federn verschiedenster Vogelarten kreiert die in Würzburg lebende Künstlerin Barbara Lenz ihre „Fabelhaften Wesen“. Auch Naturmaterialien wie Blätter, Disteln, Muscheln oder aber Perlen, Strasssteine und Watte verzieren die Kunstobjekte, die meist Tierwesen in Menschengestalt darstellen.

Viele sind mit einer Spieluhr versehen, manche bewegen sich aufgrund einer im Körper eingebauten Mechanik zur Musik. Andere sind mit Rauchgeneratoren ausgestattet oder mit einem Mechanismus, der ihnen erlaubt zierliche Seifenblasen zu pusten.

65 dieser „Fabelhaften Wesen“ bevölkern für die Winterausstellung die ehrwürdige Kelterhalle des Mainfränkischen Museums und erwecken diesen Raum zum Leben. Die beim Betrachter so angeregte Phantasie kann dann in den Mitmachstationen umgesetzt werden.

Termin: Fabelhafte Wesen von Barbara Lenz: Winterausstellung bis zum 1. März im Mainfränkischen Museum Würzburg, Festung Marienberg. Öffnungszeiten im Winter: 10 bis 16 Uhr, montags sowie Rosenmontag und Faschingsdienstag geschlossen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.