Eins der besten Krankenhäuser Deutschlands: Uniklinik Würzburg auf Focus-Liste weit oben

Das Doppelzentrum für Operative und Innere Medizin (ZOM/ZIM) am Universitätsklinikum Würzburg. (Foto: Foto Universitätsklinikum Würzburg)
In der aktuellen Klinikliste des Nachrichtenmagazins Focus kommt die Würzburger Uniklinik auf Platz 8 bundesweit. Bayernweit rückt das Würzburger Krankenhaus der Maximalversorgung sogar auf Platz 2 auf
Seit 2012 ermittelt das Nachrichtenmagazin FOCUS im nach eigenen Angaben „Deutschlands größten Krankenhausvergleich“ die besten Krankenhäuser des Landes. Ausgewertet werden Daten von 1.173 Krankenhäusern mit insgesamt 3.248 Fachkliniken und Fachabteilungen.

In die Beurteilung fließen zahlreiche Faktoren ein: die Fallzahlen, der nachhaltige Behandlungserfolg bei OPs, die Komplikationsquoten, die technische Ausstattung, die Anzahl betreuender Ärzte, die Qualifikation der Pfleger, aber auch die Patientenzufriedenheit und der Hygienestandard der Häuser. Zudem werden tausende Ärzte von einem unabhängigen Rechercheteam befragt.
 
Bayernweit auf Platz zwei
Erreichte die Würzburger Uniklinik im vergangenen Jahr deutschlandweit bereits Platz 11, liegt sie in der aktuellen Focus-Liste nun auf Platz 8 in den Top Ten. Auch Bayernweit konnte sich das Großkrankenhaus im Leistungsvergleich von Platz 4 nach vorne auf Platz 2 schieben.

In die Spitzengruppe einzelner Fachbereiche und Indikationen gelangen nur Krankenhäuser, deren Gesamtbewertung sich deutlich von der der restlichen Einrichtungen abhebt. Im Bereich Darmkrebs, Prostatakrebs und Strahlentherapie befindet sich das Universitätsklinikum in dieser Spitzengruppe, ebenso auch in den Fächern Kardiologie, Parkinson und Angststörungen.

Als „empfohlene Klinik“ wird das UKW bei Alzheimer, Multipler Sklerose, Depression, Brustkrebs, Herzchirurgie und Risikogeburten eingestuft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.