Earth Hour am 29. März von 20:30 bis 21:30 Uhr: Würzburg macht mit

Würzburg Am 29. März gehen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der Earth Hour - die von der Umweltschutzorganisation WWF organisiert wird - werden unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten und viele Tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen. So auch in Würzburg.

Beabsichtigt ist in der Stadt am Main, nach Mitteilung der Pressestelle im Rathaus, eine Stunde lang die Beleuchtungen der Festung Marienberg, des Käppele, des Doms und des Rathauses abzuschalten, um so ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Weltweit findet sich da Würzburg im Einklang mit Wahrzeichen wie Brandenburger Tor, Kölner Dom, Dresdner Frauenkirche, Sydneys Opernhaus, Empire State Building in New York und dem Kolosseum in Rom.

Manches werde, so eine Mitteilung der Umweltschutzorganisation WWF, im Dunkeln klarer. Beispielsweise, wie vielen Menschen der Zustand unseres Planeten am Herzen liegt. Jedes Jahr, Ende März, werde dies sichtbar. 2014 nun schon zum achten Mal. Überall auf der Erde machten Menschen mit. Sie alle verbinde eine einfache Idee: Sie löschen das Licht und teilen miteinander die Dunkelheit „als Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz“. Die „Botschaft an die Mächtigen“ heiße: „Schützt die Erde, deren Klima und Natur! Handelt endlich“, so der WWF.

Nach Angaben des WWF werden sich dieses Jahr wieder Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. Wer auch mitmachen möchte, kann sich unter www.earthhour.wwf.de registrieren und neben Neuigkeiten rund um den Event auch Tipps für die eigene Earth Hour entdecken. In Deutschland steht die Aktion dieses Jahr unter dem Motto „Jeder kann Klima“.

Was 2007 in Sydney begann, weitete sich den Angaben des Organisators schnell zu einem globalen Ereignis aus. Ein Jahr später hätten bereits geschätzte 50 bis 100 Millionen Menschen in 35 Ländern teilgenommen, um dem Umwelt- und Klimaschutz ihre Stimme zu geben. An der letzten Earth Hour 2013 nahmen ca. 7.000 Städte in mehr als 150 Ländern teil. ser
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.