Das Krankenhaus der Kuscheltiere

Keine Angst vorm Doktor: In der Teddyklinik können Kinder ihre Stofftiere von Medizinstudenten „verarzten“ lassen.

Teddyklinik von 4. bis 6. Juni soll Kindern die Angst nehmen

Medizinstudenten behandeln kranke Kuscheltiere – und Kinder erleben so das Krankenhaus auf spielerische Weise: Von Dienstag, 4. Juni, bis Donnerstag, 6. Juni, findet auf dem Gelände des Universitätsklinikums die 12. Würzburger Teddyklinik statt. Die Veranstaltung wird organisiert von Medizin- und Pharmaziestudierenden der Uni Würzburg unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Christian Speer, Direktor der Universitäts-Kinderklinik.
Im Innenhof der Kinderkrankenpflegeschule (Josef-Schneider-Straße 2, Gebäude D22) werden für drei Tage das Teddybären-Krankenhaus mit verschiedenen Stationen wie Aufnahme, Wartezimmer, Röntgenabteilung, OP, Behandlungsraum und Apotheke aufgebaut. Ein großes Zelt steht für die Teddy-Sprechstunde zur Verfügung. Die Kinder sollen ihren Stofftieren Krankheiten zuweisen, die dann von den „Teddyärzten“ behandelt und versorgt werden. So lernen die Kinder die Atmosphäre eines Krankenhauses kennen, ohne selbst als Patient betroffen zu sein. Ziel ist es, die Ängste der Kinder vor Ärzten in weißen Kitteln, den Instrumenten und den Behandlungszimmern abzubauen.
Zu Beginn erfragen die Teddydoktoren die „Krankengeschichte“ der Stofftiere von den Kindern. Wichtig ist, dass echte gesundheitliche Probleme der Kinder unberührt bleiben. Je nach Fall wird nun zusammen mit dem Kind untersucht, erklärt und verarztet: Zur Behandlung der Kuscheltiere gehören Abhören, Abtasten, Ohren spiegeln, Fieber messen, Röntgen, Ultraschall und schließlich fast immer das Anlegen vieler bunter Verbände und Pflaster, notfalls sogar ein operativer Eingriff. Auch das Impfen kann Teil der Teddy-Sprechstunde sein, gefolgt von einem Stempel-Eintrag in das ausgehändigte Impfbüchlein.
Am Ende des Teddyklinik-Besuches steht für jedes Kind der Gang zur Apotheke, wo die Kinder Obst, Tapferkeits-Gummibärchen, Pflaster und Spritzen zur Versorgung ihrer Patienten mit nach Hause bekommen.
Sprechstunde in der Teddyklinik: Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 14 Uhr, am Mittwoch zusätzlich von 14 bis 16 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.