BR-Radio: „Wem die Stunde schlägt – Vom Schlagen und Schweigen der Glocken“

Glockenguss für die Marienkapelle in Würzburg in der Glockengießerei Perner in Passau im April 2013. Foto Bernhard Schweßinger (POW)
Würzburg/München (POW) „Wem die Stunde schlägt – Vom Schlagen und Schweigen der Glocken“ ist die Radiosendung am Ostersonntag, 20. April, von 18.05 bis 19 Uhr im Hörfunkprogramm Bayern 2 überschrieben. Clemens Finzer und Bernhard Greger gehen dem Phänomen der schwindenden und gleichzeitig wachsenden Bedeutung von Glocken nach. Finzer spricht mit Würzburgs Weihbischof Ulrich Boom über dessen Erlebnisse als Pfarrer von Miltenberg. Boom geriet als Pfarrer in die bundesweiten Schlagzeilen, als er 2006 die Glocken der Miltenberger Jakobuskirche 20 Minuten lang läuten ließ und so eine Kundgebung einer NPD-Jugendorganisation verhinderte. Die Glockensachverständige der Diözese Würzburg, Katja Engert, erzählt von den sechs neuen Glocken der Würzburger Marienkapelle und vom dortigen Glockenspiel, das täglich um 12.05 und 18 Uhr das fränkische Marienlied „O himmlische Frau Königin“ spielt. Weiter erläutert Engert einige allgemeine Aufgaben von Glocken.
Weiterer Informationen: http://www.pow.bistum-wuerzburg.de/nachrichten/ind...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.