"Blindi"-Schüler renovieren Bauwagen für Skateverein

Schüler der Graf-zu-Bentheim-Schule haben einen Bauwagen renoviert und an den Skatepark Würzburg e.V. übergeben.
Aus der seit langem bestehenden Zusammenarbeit zwischen dem Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Würzburg, der Bayerischen Sportjugend und dem Blindeninstitut Würzburg, in der Stadt oft liebevoll „Blindi“ genannt, ist ein weiteres Jugendprojekt zum Abschluss gekommen: Schüler der Graf-zu-Bentheim-Schule haben einen Bauwagen renoviert und an den Skatepark Würzburg e.V. übergeben.

Bei der offiziellen Übergabe bedankten sich Robert Scheller, Sozialreferent der Stadt, Hartmut Emser, Kinder,- Jugend und Familienarbeit Würzburg, und Emanuel Thurneysen vom Skateverein bei den Berufsschulstufenschülern und ihren Lehrern Reiner Wohlfart und Rudolf Diener für ihren Einsatz.
Seit Anfang Mai hatten die blinden und sehbehinderten Jugendlichen in mehr als 100 Arbeitsstunden Holzlatten bearbeitet oder erneuert, Metallbeschläge angebracht, Fensterläden repariert, Tisch und Sitzbänke renoviert, den ganze Wagen innen und außen geschliffen und gestrichen. Die benötigten Arbeitsmaterialien finanzierte der Fachbereich Jugend und Familie.

Der Bauwagen wird Ende Juni beim „Umsonst und Draußen“-Festivals bemalt und dann zur neuen Skater-Anlage auf den Zellerauer Mainwiesen transportiert. Dort dient er den Mitarbeitern des Fachbereichs Jugend und Familie und den Skatern als Lagerraum und Aufenthaltsmöglichkeit. Damit sich die Schüler der Graf-zu-Bentheim-Schule selbst ein Bild davon machen können, wie der von ihnen renovierte Bauwagen genutzt wird, hat sie Emanuel Thurneysen zu einer kleinen Einweihungsfeier im Juli auf den Skatepark eingeladen.

Nach der Herstellung der Trophäen für den Gedächtnislauf und dem Bau zweier Showdownplatten zum Tischtennisspielen für Blinde war die Renovierung des Bauwagens das dritte größere Projekt der Berufsschulstufe in Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.