Alle Australier ausziehen! „Thunder from Down Under“ in der Posthalle

Wann? 28.02.2018 20:00 Uhr

Wo? Posthalle, Würzburg DE
Männer als Sexobjekte! Aufschrei? Den anwesenden Damen in der Posthalle werden die sozialkritischen Aspekte des Men-Strips selbst in Zeiten von #MeToo wurstegal sein.
Würzburg: Posthalle | Australiens heißester Export „Thunder from Down Under“ ist in Las Vegas längst ein bekannter Name! Dort haben die Jungs eine feste Show und begeistern jede Nacht hunderte von Zuschauern, indem sie ihre gemeißelten Körper, ihre verführerischen Tanzroutinen, ihren frechen Humor und ihren „boy-next-door“-Charme beweisen.
Mit ihrer neuen Show „Desert Dream“ wollen die Jungs nochmal alles übertreffen: Jeder der sexy Tänzer verkörpert eine andere Fantasie und erweckt diese zum Leben. Sie setzen die wildesten Träume in die Realität um. Ob sexy Feuerwehrmann, Polizist, Cowboy oder Gladiator – die Australier haben all dies und noch viel mehr in petto und bieten passende Tanzeinlagen zu modernen Hits.

Dies ist jedoch keine Show, bei der das Publikum einfach nur dasitzt und zusieht – „Thunder from Down Under“ ist ein interaktives Erlebnis! Die Jungs werden nicht nur auf der Bühne stehen, sie werden sich unter das Publikum mischen und die Luft zum Brennen bringen! Berührungsängste sind hier fehl am Platz. Genau damit heben sich die Jungs nochmal besonders von anderen Männerstrip-Gruppen ab und machen ihre Show zu einer der weltbesten Stripshows und einem unvergesslichen Erlebnis!

Die Show bietet sich als tolle Möglichkeit für einen Junggesellinnenabschied, einen einzigartigen und aufregenden Mädelsabend, eine tolle Überraschung für die beste Freundin, oder einfach um sich selbst etwas zu gönnen und den Alltag für einen Abend auszublenden.

Termin: „Thunder from Down Under“ am Mittwoch, 28. Februar in der Posthalle am Würzburger Hauptbahnhof. Tickets gibt es im Vorverkauf ab 30 Euro unterwww.LB-EVENTS.de, telefonisch unter 0234/9471940 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.