39. Weltlinkshändertag am 13. August 2014

Am Mittwoch 13. August ist der 39. Weltlinkshändertag.

An diesem Tag sollten wir alle über Linkshändigkeit nachdenken und uns informieren.

Obwohl die Aufklärung über das Thema Linkshändigkeit schon große Fortschritte gemacht hat, werden auch heute immer noch Kinder bewusst oder unbewusst von der angeborenen Linkshändigkeit zum Rechtshänder umerzogen.





Ergebnisse solcher falscher Erziehungsmaßnahme können zum Beispiel sein:

- Konzentrationsstörungen
- Gedächtnisstörungen
- Lese- u. Rechtschreibschwächen
- Sprachstörungen
- Feinmotorische Störungen
- Links- Rechts- Unsicherheiten
- und viel andere psychische und physische Probleme

daraus können entstehen:

- Minderwertigkeitskomplexe
- emotionale Probleme
- Agressivitäten
- Unsicherheiten
- Verhaltensstörungen
- Trotzhaltung
- Zurückgezogenheit
- bis hin zum Nägelkauen oder Bettnässen
- oder viele Leiden mehr

Besonders wichtig ist es, frühzeitig bei Kindern Linkshändige Veranlagung zu erkennen und zu fördern!

Eine falsche Umerziehung ist eine Vergewaltigung des Gehirns!

Seit 2010 gibt es eine Selbsthilfe für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder in Würzburg.
Auskünfte dazu über das Aktivbüro der Stadt Würzburg, die Selbsthilfegruppen fördert.
(Tel.: 0931 37 34 68 - E-Mail: aktivbuero@stadt.wuerzburg.de)
oder an den Initiator der Selbsthilfegruppe Linkshänder/umgeschulte Linkshänder Würzburg
Toni Schwarz
(Tel.: 0931 6194 067 - E-Mail: elt.schwarz@t-online.de
Website unter: www.linkshand-welt.de)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.