Wissenswertes über das Dirndl

Wo haben diese jungen Damen nur ihre Schleifen? (Foto: jürgen heimerl / pixelio.de)

Das Dirndl gehört zu den ganz wenige Trachten, dass es geschafft hat, sich immer wieder den aktuellen Trends anzupassen. Mittlerweile ist das Dirndl aus der Modebranche gar nicht mehr wegzudenken und hat sich längst etabliert. So ist es beispielsweise undenkbar, zum Oktoberfest nicht in dieser schönen Tracht zu scheinen. Jahr für Jahr werden hier die schönsten und ausgefallensten Kreationen vorgeführt. Aber natürlich gibt es auch andere Anlässe, bei denen das figurumschmeichelnde Dirndlkleid getragen werden kann. Auf dirndls.de können sich Damen und Herren genauestens über diese wunderschönen Trachtenkleider informieren.

Die Entwicklung des Dirndls

In der heutigen Zeit gilt das Dirndl mit modischen, eleganten Schnitten und fantastischen Details als Festtagskleid. Aber noch vor vielen Jahrzehnten diente dieses traditionelle Kleid als Arbeitskleidung, auch von den Mägden und Dienstbotinnen der reichen Stadtbewohner und nicht nur auf dem Land, wie man vermuten möchte. Erst in den 30er Jahren lernten auch die Damen aus der Stadt das Dirndl mit den einfachen Blusen, Kleidern und Schürzen zu schätzen und ahmten diese nach. So entwickelte es sich bereits einige Jahre später zu einer festen Modeerscheinung und im Laufe der Zeit gab es immer ausgefeiltere Schnitte und wurde in immer mehr Farben und Mustern angeboten.

Die Variationen der Dirndl

Genauso wie in den alten Zeiten setzt sich das Dirndl auch heute noch aus mehreren Einzelteilen zusammen, die unverzichtbar sind. Hierzu gehören:

- Die Dirndlbluse, die in der Regel weiß ist und einen eckigen Halsausschnitt besitzt
- Ein eng anliegendes Oberteil, geknöpft oder geschnürt
- Ein Rock, den es heute in verschiedenen Längen gibt, weit ausgestellt
- Die Dirndlschürze, die gut sichtbar über dem Rock getragen wird.

Weiterhin dürfen natürlich auch die passenden Trachtenschuhe nicht fehlen. Je nach Region fehlt dann nur noch der Kopf- oder Halsschmuck. Heutzutage ist der Fantasie in Bezug auf das Dirndl keine Grenze gesetzt. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Dirndlkleidern, die über Blusen in verschiedenen kräftigen Farben, knielange Dirndlröcke sowie auffälligen Accessoires und Stickereien auf dem Oberteil verfügen. Natürlich gibt es aber auch preisliche Unterschiede. Es gibt Designer, die sich auf besonders hochwertige und ausgefallene Dirndl-Kreationen spezialisiert haben.


Dirndl wird nicht nur auf den Wiesn getragen

Immer öfter trifft man die Damen jeden Alters nicht nur auf den Wiesn an, wie sie diese Trachten stolz präsentieren. Dass das Dirndl bis heute noch so beliebt ist, mag an den traditionellen Schnitten liegen. Die Kombination der Dirndl, die aus einem engen Oberteil, einer großzügig geschnittenen Bluse und einem locker fallenden, weit ausgestellten Rock besteht, schmeichelt der Figur und kann von jeder Frau getragen werden, gleichgültig von welcher Größte oder Statur.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.