Winzergemeinschaft Franken präsentiert erste Jungweine des Jahres

Auf der Alten Mainbrücke in Würzburg stieß die Fränkische Weinkönigin Kristin Langmann mit Kellermeister Sebastian Knott auf die „Jungen Frank´n“ des neuen Jahrgangs an.
Würzburg (rm). Kaum sind die letzten Trauben gelesen und die ersten Weine im Keller schon präsentiert die Winzergemeinschaft Franken (GWF) ihre „Jungen Frank´n“. Auftakt für den neuen Weinjahrgang war am Martinitag am Vierröhrenbrunnen in Würzburg. Dort lud die Genossenschaft die Öffentlichkeit dazu ein, den Müller-Thurgau und den Rotling ihrer jungen Linie zu verkosten. Seit 15 Jahren bringt die GWF am zweiten Mittwoch im November ihre ersten Jungweine auf den Markt und verkauft davon jährlich weit über eine Million Flaschen. Neben den zahlreichen Passanten waren auch Weinbaupräsident Artur Steinmann und die Fränkische Weinkönigin Kristin Langmann von den neuen „Jungen Frank´n“ begeistert. „Der Verbraucher wünscht sich solche Weine“, so Steinmann.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.