Vom Kreuzberg-Wallfahrer zum Faschingsprinzen

Das Würzburger Prinzenpaar Friedrich I. und Conny I. vom „Blühenden Leben“.
Das Prinzenpaar Friedrich I. und Conny I. regieren Würzburg in der fünften Jahreszeit

Würzburg (rm). Traditionell gibt in Würzburg die 1. Karnevalsgesellschaft Elferrat Würzburg am 11.11 um 11.11 Uhr den offiziellen Startschuss für den Start in die närrische Session. So auch am vergangenen Samstag, als Gesellschaftspräsident Dr. Reinhart Stumpf und der neue Sitzungspräsident Ralph Geiger mit Friedrich I. und Conny I. vom „Blühenden Leben“ das neue Würzburger Prinzenpaar auf dem Sternplatz präsentierten. Trotz heftigen Nieselregens hatten sich zahlreiche Zuschauer und Freunde benachbarter Karnevalsgesellschaften einge-funden, um die Proklamation sozusagen hautnah mitzuerleben. Selbst Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Bürgermeister Dr. Adolf Bauer waren gekommen, um zu sehen, wer denn da ab 13. Januar die Amtsgeschäfte im Rathaus übernehmen will. Wie zu erfahren war, war es wieder einmal – wie könnte es auch anders sein – Ehrensitzungspräsident Burkard Pfrenzinger, der sich Friedrich Reim bei einer Kreuzbergwallfahrt schon vor acht Jahren als potenziellen Faschingsprinzen ausgeguckt hatte. Da gut Ding bekanntlich ja Weile haben will, hat es halt etwas gedauert. Aber nun ist es soweit, nun wird Friedrich Reim zusammen mit seiner Lebensgefährtin Cornelia Holz das Faschingszepter schwingen. Für die bevorstehende Session verspricht Prinz Friedrich, der als Gärtnermeister in dritter Generation das Blumen-haus Reim in Veitshöchheim betreibt, dass er und seine Partnerin mit zahlreichen Aktionen das Thema Grün in die Stadt bringen werde. Los geht es dann für die beiden Tollitäten so richtig ab 13. Januar mit der Inthronisierung im Rathaus und dem traditionellen Prinzenball im Hotel Maritim.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.