Viel Politprominenz bei Fastnacht in Franken

Ja, äh – wer is jetzt des? Bayerns Finanzminister Dr. Markus Söder und seine Ehefrau Karin oder doch der CSU-Ehrenvorsitzende Dr. Edmund Stoiber?
Würzburg (rm). Auch im 29. Jahr begeisterte die Kultveranstaltung „Fastnacht in Franken“ aus Veitshöchheim am letzten Wochenende deutschlandweit wieder ein Millionenpublikum. Bekannt ist Veranstaltung aber nicht nur wegen des anspruchsvollen Programms, für das sich alljährlich Fastnachtsgrößen wie Michl Müller, Sebastian Reich & Nilpferddame Amanda, Peter Kuhn oder Heißmann und Rassau, bekannte Tanzgarden der Spitzenklasse oder die Altneihauser Feierwehrkapelln aus der Oberpfalz ein Stelldichein geben, sondern vor allem auch für das Schaulaufen der Politprominenz. „Sehen und Gesehen werden“ wurde wieder einmal groß geschrieben. Neben zahlreichen Vertretern aus den Landkreisen und Städten hatten auch wieder viele Minister und Staatssekretäre den Weg nach Veitshöchheim gefunden. Während es Bayerns Landesvater Horst Seehofer traditionell eher etwas dezent liebt, punkte Bayerns Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder beim Publikum am roten Teppich erneut mit seiner Kostümierung, denn er war als Edmund Stoiber gekommen.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.