Vereinigung der bayerischen Wirtschaft unterstützt Würzburger Kindertafel

vbw-Bezirksvorsitzender Wolfgang Fieber (r.) und vbw-Bezirksgeschäftsführer Michael Bischof überreichten den 1000 Euro-Scheck an Erika Marold von der Würzburger Kindertafel. Foto: Rudi Merkl
Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hat einen 1.000-Euro-Scheck an „vbw champ“ Erika Marold für deren Würzburger Kindertafel übergeben. Erika Marold hatte im Rahmen der 25. BR-Radltour, die von Kufstein in Österreich nach Würzburg führte, am Etappenziel die Auszeichnung „vbw champ“ für ihr regionales Engagement erhalten. Unter dem Motto „Leben und Arbeiten in den bayerischen Regionen“ wurden mit dem Preis der vbw in jeder der acht Tour-Städte Bürgerinnen und Bürger geehrt, die sich in besonderer Weise für andere Menschen einsetzen.
Erika Marold ist Gründungsmitglied der „Würzburger Kindertafel“, die am 29. Februar 2012 ins Leben gerufen wurde. Über zwei Jahre lang war sie Hauptorganisatorin und stellte für die Kindertafel die Einliegerwohnung ihres Wohnhauses zur Verfügung. Erika Marold setzt sich speziell für Kinder ein, die überhaupt kein oder zu wenig Essen für die Schule mitbekommen. Damit erhöht sie die Lebensqualität der Kinder merklich. Mit ihrem Wirken hat sich Erika Marold nachhaltig um die Region Unterfranken verdient gemacht. Denn die Kindertafel lebt weiter – inzwischen in eigenen Räumen.
„Wir brauchen Alltagshelden wie Erika Marold, die sich in herausragender Art und Weise für unser Zusammenleben einsetzen. Mit dem Scheck will die vbw ihr Engagement nochmals würdigen und Erika Marold bei ihren Aktivitäten unterstützen. Denn die bayerischen Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung aus Tradition“, so Laudator Wolfgang Fieber, Vorstandsvorsitzender der vbw Bezirksgruppe Unterfranken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.